The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Aus Italien. Drei Lieder für 1 hohe Stimme -- für 1 tiefe Stimme mit Pianoforte

Word count: 173

Song Cycle by Jan Karol Gall (1856 - 1912)

Not all available information for this cycle is visible. Return to normal display.

1. Wenn durch die Piazetta


Wenn durch die Piazetta
Die Abendluft weht,
[Dann]1 weißt du, Ninetta,
Wer wartend [hier]2 steht.
Du weißt, wer trotz Schleier
Und Maske dich kennt,
[Wie Amor die Venus
Am Nachtfirmament.]3

Ein Schifferkleid trag' ich
Zur selbigen Zeit,
Und zitternd dir sag' ich:
„Das Boot [liegt]4 bereit!
[O, komm’! jetzt, wo Lune’n]5
Noch Wolken umziehn,
Laß durch die Lagunen,
[Mein Leben,]6 uns fliehn!“


View original text (without footnotes)
Confirmed with Ferdinand Freiligrath's sämmtliche Werke, Dritter Band, New-York: Verlag von Friedrich Gerhard, 1858, page 326.

1 Sommer: "So"
2 Sommer: "dort"
3 Fischhof, Mendelssohn: "Du weisst, wie die Sehnsucht / Im Herzen mir brennt." ; Sommer: "Du weisst, wie die Sehnsucht / Im Herzen hier brennt."
4 Fischhof, Mendelssohn, Sommer: "ist"
5 Schumann: "O komm, wo den Mond"
6 Fischhof, Mendelssohn, Sommer: "Geliebte"

2. Du schönes Fischermädchen


Du schönes Fischermädchen,
Treibe den Kahn an's Land;
Komm zu [mir und setze]1 dich nieder,
Wir kosen Hand in Hand.

Leg' an mein Herz dein Köpfchen,
Und fürchte dich nicht [zu]2 sehr,
[Vertrau'st du dich]3 doch sorglos
Täglich dem wilden Meer.

Mein Herz gleicht ganz dem Meere,
Hat Sturm und Ebb' und Fluth,
Und manche schöne Perle
In seiner Tiefe ruht.


View original text (without footnotes)

Confirmed with Buch der Lieder von H. Heine. Hamburg bei Hoffmann und Campe. 1827, page 186; and with Reisebilder von H. Heine. Erster Theil. Hamburg, bey Hoffmann und Campe. 1826, page 12.

First published as number XII of Drei und dreißig Gedichte von H. Heine in Der Gesellschafter oder Blätter für Geist und Herz. Herausgegeben von F. W. Gubitz. Achter Jahrgang. Berlin, 1824. In der Maurerschen Buchhandlung. Sonnabend den 27. März. 50stes Blatt, page 246.

1 Meyerbeer: "mir, setz"
2 Dresel: "so"
3 Dresel: "Trauest du"

3. Barcarole


O komm' in mein [Schiffchen]1,
Geliebte, daher!
Die Nacht ist so still und
    Es leuchtet das Meer!
 
Und, wo ich hin rudre,
Entbrennet die Flut:
Es schaukelt [mein]2 Nachen
    In wallender Glut! -- --
 
Die Glut ist die Liebe,
Der Nachen bin ich:
Ich sink' in den Flammen,
    O rette du mich!


View original text (without footnotes)

Confirmed with: Blüthenkranz neuer deutscher Dichtung, herausgegeben von Rudolph Gottschall, Dritte Auflage, Breslau: Verlag von Eduard Trewendt, 1858, page 119.

1 Draeseke: "Schifflein"
2 Draeseke: "der"

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works