You can help us modernize! The present website has been online for a very long time and we want to bring it up to date. As of May 6, we are $2,380 away from our goal of $15,000 to fund the project. The fully redesigned site will be better for mobile, easier to read and navigate, and ready for the next decade. Please give today to join dozens of other supporters in making this important overhaul possible!

The LiederNet Archive

Much of our material is not in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
Printing texts or translations without the name of the author or translator is also illegal.
You must use the copyright symbol © when you reprint copyright-protected material.

For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net
Please read the instructions below the translations before writing!
In your e-mail, always include the names of the translators if you wish to reprint something.

Bilder des Orients von H. Stieglitz [II]

Word count: 1108

Song Cycle by Heinrich August Marschner (1795 - 1861)

Show the texts alone (bare mode).

1. Der Bund [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Im glühnden Weg, auf dunklem Roß, 
Zieht Turan mit dem sichern Geschoß; 
Da dringt vom Palmenhain hervor 
Ein dumpfes Stöhnen an sein Ohr.

Er sprengt zur Stätte. Benetzt von Blut 
Kämpft Jussuf mit der Hyäne Wuth; 
Die letzte Kraft der mächtigen Faust
Hält nieder das Thier, daß es schäumt und braust.

Wie hebt sich Turan auf hohem Roß! 
Wie trifft das Unthier sein scharf Geschoß! 
Noch einmal bäumt es sich mit Gewalt, 
Heult, daß es gellend in's Weite schallt.

Und Jussuf faßt des Retters Hand;
Der blickt in's Aug' ihm unverwandt,
Drückt fest die Lipp' an seinen Mund; 
Geschlossen ewig ist der Bund.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei C. Cnobloch, 1831, pages 3-4.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

2. Fitne's Gesang [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Fitne's song", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


   Draußen im Sandbrand
Schlagen die Männer sich
Fern bis zur Strandwand;
Einsam hier weile ich.
 
   Wonne und Schmerz lebt,
Wechselnd in rascher Gluth;
Wie mir das Herz bebt,
Heiß mich durchrinnt das Blut! --


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, page 8.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Beim Siegesmahl [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "At the victory feast", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


        Mein Schwert und meine Lanze,
    Was zittert ihr so heftig
    Und funkelt mir vor den Augen
    Bei'm frohen Siegesmahle?
    Ist's Durst zu neuem Streite? --
Ich kann den Durst euch löschen! --
 
        Da draußen vor dem Zelte
    Was stampfen deine Hufe
    Voll Ungeduld, mein Rappe?
    Behagt dir nicht die Ruhe?
    Willst du hinaus in's Weite? --
Ich kann den Wunsch dir stillen! --
 
        Mein Schwert und meine Lanze
    Und du, mein treuer Rappe,
    Ich weiß, was ihr begehret;
    Ihr wollt hinaus mich locken
    Zum Zelt des schönen Weibes. --
Auf denn, sie zu gewinnen! --


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 9-10.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

4. Turans Heimkehr [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Nun stille deine Thränen,
Du meine süße Beute,
Du meine theure Gattinn!

Weinst Du um Deine Mutter,
Der Dich mein Arm entrissen?
Weinst Du um Deine Brüder,
Die hart mein Schwert getroffen?
Weinst Du um Deinen Vater?
Weinst Du um Deine Zelte? --

In meinem Herzen sollst Du
Wie bei der Mutter wohnen,
Und meine starken Arme,
Und meine ganze Habe,
Sie sollen Deine Brüder,
Dein Vater und Dein Zelt seyn.

O weine nun nicht länger,
Du meine süße Beute,
Du meine theure Gattinn! 


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

5. Turan's Zelt [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Turan's tent", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


    Im weiten Meer der Wüste
Da steht am Hügelrand
Ein einsam Zelt erhoben,
Schirmt gegen Sturmestoben
Und heißen Sonnenbrand.
 
    Ein schmaler Wassergraben
Umkränzt es ringsumher,
Und sorgsam eng-verdichtet
Sind Dornen aufgeschichtet,
Des Wildes Gegenwehr.
 
    Zwei Schüsseln, eine Mühle,
Ein Kessel stehen drinn,
Und schlichte Decken breiten
Sich weich nach allen Seiten
Am sand'gen Boden hin.
 
    Da weilt die schöne Fitne
Fern jedem Späherblick;
Da findet Ruh und Frieden
Sie einsam, abgeschieden;
Stört Nichts ihr stilles Glück.
 
    Was frommet ihrer Liebe
Die ganze weite Welt?
Kehrt doch mit jedem Abend,
Der Sehnsucht Wehe labend,
Turan zurück in's Zelt.
 
    Des Tages reiche Beute
Trägt er im starken Arm;
Sie löst ihm die Geschosse,
Sie hebt ihn selbst vom Rosse
So treu, so liebewarm.
 
    Nicht um die Mutter klagt sie,
Um ihre Brüder nicht;
Vergessen alle Schmerzen;
Sie ruht an Turans Herzen,
In seiner Liebe Licht.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 14-16.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

6. Fitne's Sehnen [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Fitne's longing", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Wo schweifst Du, Turan, noch in tiefer Nacht
Im Staub des Weges? Ach, in tiefer Nacht
    Wacht einsam Fitne.
 
Wacht einsam, Dein verlangend, Stürmender;
Und suchtest sonst doch Frieden so gern
    An Fitne's Herzen.
 
    Wo ist nun das Gluthverlangen,
Das aus Deinen Blicken strahlend
Mich mit Allgewallt [sic] durchdrang,
Als ich bebend Dir in's Auge schaute,
Als den Arm an meine Brust ich preßte,
Der die Glückliche im Sieg errang?--
 
    Turan, Deine Fitne schmachtet,
Schmachtet, glüht, und lechzt nach Dir nur,
Und Du bleibst, wie Sand der Wüste,
Starr bei ihrer Liebe Glühn.
 
    Turan, ruft dich mein Verlangen,
Turan, ruft mein stummer Jammer,
Ruft mein Schmerz und meine Klage
Dich zu Fitne nicht zurück? --
 
    Meine Thränen sind vertrocknet
An der heißen Gluth des Herzens;
Meine Seufzer, meine Klagen
Schwinden in die öde Nacht.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 18-19.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

7. Vorklang [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Preamble", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


    Wanderleben, Wanderlust,
Führst mich hinaus in die brennende Weite,
Schwellest das Herz mir zum muthigen Streite,
Lüftest zu freudiger Spende die Brust,
Trägst durch die dräuenden Schrecken der Wüsten
Leicht mich vorüber Oasen und Küsten.
    Mein Schwert meine Welt,
    Der Himmel mein Zelt.
 
    Liebesfrühling, Liederklang,
Legst um die Seele die lockenden Bande,
Rufst mich hinüber zum glühenden Strande,
Wo die Freiheit tönet im Wettgesang;
Machest mich selber zum Sohne der Wege,
Kündest dem Blick die verborgensten Stege,
    Mein Gefährte mein Muth
    Und des Herzens Gluth.
 
    Todestreue, Thatendrang,
O, wen Du füllest mit mächtigem Streben
Der fühlt im rüstigen Kampf nur sein Leben,
Darum hinaus auch, hinaus in die Weite,
Liebe, der Schild in dem blutigen Streite,
    Und der Hörer Kreis
    Deiner Thaten Preis!


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 37-38.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

8. Melek's Abendlied [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Melek's evening song", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


    Es ist doch herrlich in Vaters Zelt,
Wenn die Lämmer springen, der Wachthund bellt;
Es ist doch herrlich am grünen Rain,
Wenn mit Zuleima die Mädchen sich freun.
 
    Doch herrlicher muß es da draußen seyn,
Wo Männer sich blutigen Kämpfen weihn,
Wo's Wunden gilt bei der Lanze Spiel,
Und Lieder ehren, wer muthig fiel.
 
    O dürft' ich Einmal nur mit hinaus,
Wenn die Männer ziehen zum blut'gen Strauß!
Da kämpft' ich selber, von Muth durchglüht;
Und fiel ein Tapf'rer, ihn priese mein Lied!


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 42-43.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

9. Meleks Wanderlied [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Melek's wandering song", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


    Weit, wohin das Auge schweifet,
Rings der Wüste Ocean,
Tief im Herzen meine Liebe
Zieh' ich einsam meine Bahn.
 
    Lebtest du noch, mein Motammed,
Nahe wärst du meinem Zug,
Und die Eltern und die Schwester
Dächten freudig unsern Flug.
 
    Nun! ich muß mir selbst genügen,
Schwert und Liebe meine Welt,
Und du lichtdurchglühte Bläue
Bist fortan mein Heimathzelt.
 
    Das ist Freude, das ist Leben,
Wenn die weite Leere schweigt,
Und der freien Brust des Wandrers
Sich der ferne Himmel neigt! --


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, I. Arabien, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 67-68.


Submitted by Sharon Krebs [Guest Editor]

10. Der Leu der Wüste [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Wild in der Wüste 
Brüllet der Löwe, 
Wüthend in Schmerzen. 

Nicht, daß des Tigers 
Zahn ihn verletzte; 
Diesen zerriß er.

Daß ihm die Schlange, 
Schleichend zum Lager, 
Würgte die Zungen. -- 

Darum, vom wilden 
Schmerze getrieben,
Weckt er die Feindin;

Trifft sie mit scharfem 
Grimmigem Zahn, daß, 
Zuckend im Giftqualm, 

Sie vor des Rächers 
Füßen sich windend, 
Auszischt ihr Leben.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei C. Cnobloch, 1831, pages 30-31.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

11. Die Blutrache [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Nun auf! zum Mahle, 
Ihr Zeltgenossen! 
Denn lautlos liegt er, 
Der Turan schlug. 

Am Quell gelagert 
Ich fand ihn schlummernd,
Zum Kampfe weckt' ihn
Mein scharfer Ruf.

Hussah, wie stürzt' ihn 
Zur Ruh die Lanze! 
Nun weckt ihn nimmer 
Der Morgenruf. 

Auf, ihr Genossen,
Zu Jussufs Mahle! 
Denn lautlos liegt er, 
Der Turan schlug.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei C. Cnobloch, 1831, pages 32-33.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

12. Lied eines Vögleins in der Oasis [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Ich schaukle leicht mich
Im grünen Laub,
Und draußen wirbelt 
Der heiße Staub.

Ich sing', ich singe
Von Fried' und Ruh',
Von draußen klirren
Die Waffen dazu.

Ich sing', ich singe 
Von Lieb' und Treu',
Den Wandrer lock' ich 
Vom Pfad' herbei.

Er naht und ruhet 
Im Quellental,
Er lauscht dem Liede, 
Vergißt der Qual.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

13. Nachtgesang [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (John H. Campbell) , "Night song", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission


   So nah, so ferne,
So tief, so hell,
Erschließt ihr Sterne
Des Lebens Quell.
 
   Das Auge schließt sich,
Die Seele wacht,
Und Andacht gießt sich
Durch's All der Nacht.
 
   Des Lichts Gewimmel
Glüht Lust-durchweht,
Und Erd' und Himmel
Flammt Ein Gebet.
 
   War es der Nachhall von dem Liede?
War es der Nacht geweihter Friede?
Im Blättersäuseln ertönt Gesang,
Maisuna's Name in Licht erklang.


Confirmed with Bilder des Orients von Heinrich Stieglitz, Erster Band, Leipzig, bei Carl Cnobloch, 1831, pages 78-79.


Submitted by John H. Campbell and Sharon Krebs [Guest Editor]

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works