The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Sechs Lieder nach frühen Gedichten

Word count: 311

Song Cycle by Daniel Glaus (b. 1957)

Show the texts alone (bare mode).

. Im Mondschein [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Bertram Kottmann) , "In moonlight", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Ich dachte gestern nacht,
die Sterne müssten singen,
als ich aufwacht
und es leise hörte klingen.

Es war aber eine Handharfe,
die durch die Räume drang,
und durch die kalte, scharfe
Nacht klang es so bang.

Dachte so verlornem Ringen,
Gebeten und Flüchen nach,
und noch lange hört' ich es singen,
lag lang noch wach.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

1. Abend [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Schwarzgelb im Schnee vor mir leuchtet
ein Weg und geht unter Bäumen her.
Es ist Abend, und schwer
ist die Luft von Farben durchfeuchtet.

Die Bäume, unter denen ich gehe,
haben Äste wie Kinderhände;
sie flehen ohne Ende
unsäglich lieb, wenn ich stille stehe.

Ferne Gärten und Hecken
brennen in dunklem Wirrwarr,
und der glühende Himmel sieht angststarr,
wie die Kinderhände sich strecken.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

2. Wiegen [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Ich will nicht viel mehr machen,
als noch ein wenig wachen,
es ist so schön, allein
noch wach und reg' zu sein.
Ich kann ja halb schon liegen
und bis zum Schlaf mich wiegen
schon in den Traum hinein


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

3. Nicht? [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Ich liege im Zimmer, gequält
von schwarzen Erinnerungen.
Wie habe ich schwer gefehlt,
wie bin ich zu fehlen gezwungen.

Scheint denn die Sonne heut nicht?
Es liegen ja alle Armen
auf den Knien, mit ihren warmen
Herzen, die Angst im bangen Gesicht.

Scheint denn die Sonne heut nicht?


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

5. Stille [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Wie wär' ich froh, wenn irgendwo
Nur still ich ruhen könnte;
Zufriedenheit, als warmes Kleid,
mir innre Stille gönnte.

Wie liebt' ich sie, wenn irgendwie
Ich darin Trost empfände,
was sicher ist, da aller Zwist
in ihr ein Ende fände


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

6. Tiefer Winter [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


In die Fensterscheiben sind jene
Unendlich zärtlichen, zarten
Blumen gegraben, als grosse Träne
Hängt der gelbe Mond aus dem Nebelgarten.

Das ist ein Garten, die Welt, worin
Jetzt alle Wollust gestorben
Und Laut und Himmel verdorben.
Die Fensterblumen sind der erstarrte Sinn.

Auf die vielen weissen Dächer,
auf die Felder, die ebenso weiss sind,
weint der Mond, auch in Gemächer,
wo Menschen toll oder weis' sind.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works