Das Gesetz der Quadrille

Song Cycle by (Peter) Alexander Goehr (b. 1932)

Word count: 327

1. Das Gesetz der Quadrille [sung text not yet checked]

Das Gesetz der Quadrille ist klar,
alle Tänzer kennen es,
es gilt für alle Zeiten.
Aber irgendeine der Zufälligkeiten des Lebens
die nie geschehen dürften,
aber immer wieder geschehn
bringt Dich allein zwischen die Reihen.
Vielleicht verwirren sich dadurch
auch die Reihen selbst,
aber das weißt Du nicht,
Du weißt nur von Deinem Unglück.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "La règle du quadrille", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

2. Noch spielen die Jagdhunde im Hof [sung text not yet checked]

Noch spielen die Jagdhunde im Hof, aber das Wild entgeht ihnen nicht, 
so sehr es jetzt schon durch die Wälder jagt.
Lächerlich hast du dich aufgeschirrt für diese Welt. 
Je mehr Pferde du anspannst, desto rascher gehts - 
nämlich nicht das Ausreißen des Blocks aus dem Fundament, 
was unmöglich ist, aber das Zerreißen der Riemen 
und damit die leere fröhliche Fahrt.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

3. Staunend sahen wir das große Pferd [sung text not yet checked]

Staunend sahen wir das große Pferd.
Es durchbrach das Dach unserer Stube.
Der bewölkte Himmel zog sich schwach
entlang des gewaltigen Umrisses,
und rauschend flog die Mähne im Wind.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Étonnés nous avons vu le grand cheval", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

4. Der Neger [sung text not yet checked]

Der Neger, der von der Weltausstellung
nachhause gebracht wird
und, irrsinnig geworden vom Heimweh,
mitten in seinem Dorf
unter dem Wehklagen des Stammes
mit ernstestem Gesicht
als Überlieferung und Pflicht die Späße aufführt,
welche das europäische Publikum
als Sitten und Gebräuche Afrikas entzückten.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le Nègre", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

5. So fest wie die Hand [sung text not yet checked]

So fest wie die Hand den Stein hält.
Sie hält ihn aber fest,
nur um ihn desto weiter zu verwerfen.
Aber auch in jene Weite führt der Weg.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

6. Du Rabe [sung text not yet checked]

Du Rabe, sagte ich, du alter Unglücksrabe,
was tust du immerfort auf meinem Weg.
Wohin ich gehe, sitzt du
und sträubst die paar Federn. Lästig!
 
Ja, sagte er und ging mit gesenktem Kopf
vor mir auf und ab
wie ein Lehrer beim Vortrag, es ist richtig;
es ist mir selbst schon fast unbehaglich.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le corbeau", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

7. Darauf kommt es an [sung text not yet checked]

Darauf kommt es an, wenn einem ein Schwert in die Seele schneidet:
ruhig blicken, kein Blut verlieren.
Die Kälte des Schwertes mit der Kälte des Steines aufnehmen
und an dem Stich nach dem Stich unverwundbar werden.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ce qui compte", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

8. Das Gesetz der Quadrille II [sung text not yet checked]

Das Gesetz der Quadrille ist klar... Aber...
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

9. Das Trauerjahr war vorüber [sung text not yet checked]

Das Trauerjahr war vorüber, 
die Flügel der Vögel waren schlaff. 
Der Mond entblößte sich in kühlen Nächten, 
Mandel und Ölbaum waren längst gereift.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "L'année de deuil était terminée", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani