The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Gedicht von Liebe und Meer

Word count: 113

Song Cycle by Ernest Amédée Chausson (1855 - 1899)

Original language: Poème de l'Amour et de la Mer

1.

Note: this is a multi-text setting

Die Luft, getränkt vom exquisiten Duft des Flieders,
der, vor der ganzen Mauer blühend,
der Frauen Haar mit Wohlgeruch erfüllt.
Das Meer erglüht im Sonnenglanz
und küssend rollen über feinen Sand
der Dünung blendendweiße Wogen.

[ ... ]
Ach Himmel, der du ihrer Augen Farbe hast, Brise, die in Fliederbüschen singt, um duftend ihnen zu entsteigen, Bächlein, die ihr Kleid benetzen, grüne Pfade, die ihr unter ihren Füßchen bald erschauert, lasst mich meine Liebe finden.
[ ... ]

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




[ ... ]
Mir wurde weit ums Herz an diesem Sommermorgen, denn eine junge Schöne ging am Strand. Sie schaute mich aus lichten Augen an und lächelte mir scheu und zärtlich zu. Du, in der sich Jugend als auch Liebe zeigten, erschienst mir dann wie aller Dinge Seele; es flog mein Herz dir zu und blieb für immer dein, und Rosen regnete es uns aus leicht verhangnem Himmel.

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




Wie kläglich und wie grausam
schlägt uns die Abschiedsstunde!
Das Meer rollt auf den Strand
und macht sich lustig; es schert sich wenig
um das Scheiden.

Mit weiten Schwingen ziehen Vögel hin
über des Meeres Tiefen, fast vergnügt.
Das Meer ist grün im hellen Licht der Sonne,
Ich blute still
und seh’ den Himmel schimmern.

[ ... ]

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




Ich blute und erkenn' mein Leben,
das wegtreibt auf den Wogen;
mein Innerstes ist mir entrissen;
im düsteren Gedröhn der Brandung
geht mein lautes Schluchzen unter.

Wer weiß, ob dieses harte Meer
sie meinem Herzen jemals bringt zurück?
Mein Blick bleibt stets auf ihr;
es singt das Meer, spöttelnd verlacht der Wind
die Angst in meinem Herzen.

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




2.

Note: this is a multi-text setting

Bald wird zwischen den Felsen 
das blaue, unbeschwerte Eiland mir erscheinen;
es treibt auf stiller See,
der Wasserrose gleich.

Durchs amethystfarbene Meer
gleitet sanft mein Boot,
und heiter, traurig werd’ ich sein
ob vielem, das ich bald erinnre.

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




Der Wind wirbelte totes Laub - meine Gedanken
wirbelten des Nachts wie welke Blätter.
Nie haben sie in Dunkelheit so sanft geleuchtet,
die tausend goldenen Rosen, von denen fiel der Tau.

Ein schauerlicher Walzer war’s, den die verdorrten Blätter tanzten
und dabei tönten wie Metall;
sie schienen unterm Sternenhimmel gar zu seufzen, erzählten sich
von unsäglichem Grauen hingeschied’ner Lieben.

Die hohen Silberbuchen, die der Mond liebkoste,
waren Gespenster; das Blut gefror mir in den Adern,
als sie so seltsam lächelte, meine Geliebte.

Wie Tote waren wir erbleicht.
Und als ich stumm mich zu ihr neigte, konnt’ ich dies tödlich’ Wort 
in ihren aufgeriss’nen Augen lesen: Vergessen.

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view




Die Zeit des Flieders und die Zeit der Rosen -
in diesem Lenz wird sie nicht wiederkehren;
Die Zeit des Flieders und die Zeit der Rosen
ist vorbei, wie auch die Zeit der Nelken.

Gedreht hat sich der Wind, der Himmel sich verdüstert;
wir werden nicht mehr eilen, den Flieder zu brechen
und die schönen Rosen;
voll Trauer ist der Lenz, kann nicht erblühen.

Ach, heitere und süße Frühlingszeit,
vergang’nes Jahr kamst du mit deiner Sonne;
doch so verblüht ist nun die Blume unsrer Liebe,
dass selbst dein Kuss sie nicht mehr neu beleben kann.

Und was machst  d u ? Kein Knospen und kein Blühen mehr,
noch heitrer Sonnenschein und kühler Schatten;
die Zeit des Flieders und die Zeit der Rosen -
sie und unsre Liebe sind für immer tot.

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2015 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view

Translation of title "Le temps des lilas" = "Die Zeit des Flieders"




Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works