Sängerfahrt. 10 vierstimmige Lieder

Song Cycle by (Johann Gottfried) Heinrich Bellermann (1832 - 1903)

Word count: 477

1. Sehnsucht in's Freie [sung text not yet checked]

Einmal wieder bin ich satt
Der betrübten Mauern;
Mag, wer will, in grauer Stadt
Seinen Mai vertrauern!
Fort von Schloß und Thor und Haus,
Fort von Thurm und Warten,
Frisch ins Freie flieg ich aus.
Tief in Gottes Garten.
  Chor. Das ist Freude, das ist Lust,
        Das erhebet Herz und Brust.

Wandeln dort im Laubgezelt
Hochgewölbter Buchen,
Und das Ende von der Welt
Zwischen Klüften suchen;
Singen wo die Drossel singt,
Mit der Amsel streiten,
Daß es durch die Thäler klingt
In den blauen Weiten:
  Chor. Das ist Freude, ...

Hin sich lagern , wo der Bach
Unter Rohr und Kieseln
Durch die Fluren allgemach
Läßt die Wirbel rieseln;
Mit den Fischlein niederwärts
In die Kühlung sinken,
Mit der Vögel regem Scherz
Himmelslüste trinken: 
  Chor. Das ist Freude, ...

Nach der Wolken kühnem Flug
Die Gedanken senden;
Auf des Stromes langem Zug
Sich zur Ferne wenden;
Büsche, Gräser, Blumen, Korn
Mit dem Winde grüßen,
Und die Rose hoch am Dorn
Gleich der Biene küssen: 
  Chor. Das ist Freude, ...

Jetzo Berg und Felsen an
In den Aether steigen,
Und der lichten Sonne nah'n,
Und dem heil'gen Schweigen;
Droben stehn und Gletscher schaun,
Hoch zum Adler fahren;
Welten mit dem Geiste baun
In der Urzeit Jahren: 
Chor. Das ist Freude, ...

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Morgenlied [sung text not yet checked]

Wer schlägt so rasch an die Fenster mir
Mit schwanken grünen Zweigen?
Der junge Morgenwind ist hier
Und will sich lustig zeigen.

Heraus, heraus, du Menschensohn,
So ruft der kecke Geselle,
Es schwärmt von Frühlingswonnen schon
Vor deiner Kammerschwelle.

Hörst du die Käfer summen nicht?
Hörst du das Glas nicht klirren,
Wenn sie, betäubt von Duft und Licht,
Hart an die Scheiben schwirren?

Die Sonnenstrahlen stehlen sich
Behende durch Blätter und Ranken,
Und necken auf deinem Lager dich
Mit blendendem Schweben und Schwanken.

Die Nachtigall ist heiser fast,
So lang hat sie gesungen,
Und weil du sie gehört nicht hast,
Ist sie vom Baum gesprungen.

Da schlug ich mit dem leeren Zweig
An deine Fensterscheiben.
Heraus, heraus in des Frühlings Reich!
Er wird nicht lange mehr bleiben.

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

3. Lenzeslust [sung text not yet checked]

Sieh, wie sich Lenzeslust erneut,
Ringsum sich Alles neu erfreut;
Freu drum erneuter Freud dich heut!

Höre des Vögeleins Frühgesang;
Bald nun erklinget es Klang auf Klang;
Singe auch du das Thal entlang!

Fühle, wie Alles sich mächtig regt,
Alles gemeinsam sich hebt und trägt,
Jegliches Herze bewegter schlägt.

Auf! rege die Sinnen,
Im schönen Beginnen
Den Frühling zu minnen,
Viel, viel zu gewinnen,
In Lust zu zerrinnen,
Zerfließe darinnen,
Eh leicht dir entrinnen
Und schwinden die Freuden von hinnen!

Authorship

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

4. Lob Gottes [sung text not yet checked]

Allgutiger dir will ich singen
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

5. Frühlingslied [sung text not yet checked]

Wenn nun des Lenzes Milde
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

6. Auf dem Wasser [sung text not yet checked]

Wieget und woget der schaukelnde Kahn
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

7. Lob der Vöglein [sung text not yet checked]

Hat sich der Tempel der Natur
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

8. Der Wachtthurm [sung text not yet checked]

Ich sah' im Mondenschein liegen
 . . . . . . . . . .

— The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. —

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

9. Wandrers Nachtlied [sung text not yet checked]

Über allen [Gipfeln]1
Ist Ruh',
In allen Wipfeln
Spürest du
Kaum einen Hauch;
Die [Vögelein]2 schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) (Wim Reedijk) , "Boven alle bergen", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Trekkers nachtlied II", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Over all the peaks it is peaceful", copyright ©
  • ENG English [singable] (Bertram Kottmann) , copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Edgar Alfred Bowring) , "The wanderer's night-song", appears in The Poems of Goethe, first published 1853
  • ENG English [singable] (Arthur Westbrook) , "Wanderer's night song"
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Yölaulu", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Le chant de nuit du voyageur II", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Au sommet de tous les pics", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) [singable] (Christakis Poumbouris) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • HUN Hungarian (Magyar) (Tamás Rédey) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • IRI Irish (Gaelic) [singable] (Gabriel Rosenstock) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Sopra ogni vetta", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Canto notturno del viandante I", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • RUS Russian (Русский) (Innokenty Fyodorovich Annensky) , no title
  • SPA Spanish (Español) (Mercedes Vivas) , "Sobre todas las cumbres", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Elisa Rapado) , copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Goethe's Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J.G.Cotta'schen Buchhandlung. 1827, page 109; and with Goethe's Werke. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1815, page 99.

1 Flügel, Gaugler, Hasse, Radecke: "Wipfeln" (according to the incipits given in Hofmeister) ; further changes may exist not noted above. Lachner: Both "Gipfeln" and "Wipfeln."
2 Schubert: "Vöglein"
See also J.D. Falk's poem Unter allen Wipfeln ist Ruh.

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor] , Andrew Schneider [Guest Editor]

10. Erinnerung [sung text not yet checked]

Die fernen Heimathöhen,
Das stille, hohe Haus,
Der Berg, von dem ich gesehen
Jeden Frühling ins Land hinaus,
Mutter, Freunde und Brüder,
An die ich so oft gedacht,
Es grüßt mich alles wieder
In stiller Mondesnacht.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]