The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Vier Fantasiestücke für Klavier und Sopranstimme nach Friedrich Hoelderlin

Word count: 295

Song Cycle by Lars-Henrik Nysten (b. 1969)

Show the texts alone (bare mode).

1. Gestalt und Geist [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.


Alles ist innig
   Das scheidet
So birgt der Dichter

Verwegner! möchtest von Angesicht zu Angesicht
   die Seele sehn
      Du [gehest]1 in Flammen unter.


View original text (without footnotes)
1 Rihm: "gehst"

Submitted by Emily Ezust [Administrator]

2. Diotima [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Komm und besänftige mir, die du einst Elemente versöhntest
Wonne der himmlischen Muse das Chaos der Zeit,
Ordne den tobenden Kampf mit Friedenstönen des Himmels
Bis in der sterblichen Brust sich das entzweite vereint,
Bis der Menschen alte Natur die ruhige große,
Aus der gährenden Zeit, mächtig und heiter sich hebt.
Kehr' in die dürftigen Herzen des Volks, lebendige Schönheit!
Kehr an den gastlichen Tisch, kehr in die Tempel zurück!
Denn Diotima lebt, wie die zarten Blüten im Winter,
Reich an eigenem Geist sucht sie die Sonne doch auch.
Aber die Sonne des Geists, die schönere Welt ist hinunter
Und in frostiger Nacht zanken Orkane sich nur.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

3. Empedokles [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Das Leben suchst du, suchst, und es quillt und glänzt
 Ein göttlich Feuer tief aus der Erde dir,
  Und du in schauderndem Verlangen
   Wirfst dich hinab, in des Aetna Flammen.

So schmelzt' im Weine Perlen der Übermuth
 Der Königin; und mochte sie doch! hättst du
  Nur deinen Reichtum nicht, o Dichter
   Hin in den gährenden Kelch geopfert!

Doch heilig bist du mir, wie der Erde Macht,
 Die dich hinwegnahm, kühner Getödteter!
  Und folgen möcht' ich in die Tiefe,
   Hielte die Liebe mich nicht, dem Helden.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

4. An die Parzen [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG ENG FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "To the Fates", copyright ©
  • ENG English [singable] (Walter A. Aue) , "To: the Fates", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Aux Parques", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Nur einen Sommer gönnt, ihr Gewaltigen!
  Und einen Herbst zu reifem Gesange mir,
    Daß williger mein Herz, vom süßen
      [Spiele]1 gesättiget, dann mir sterbe!

Die Seele, der im Leben ihr göttlich Recht
  Nicht ward, sie ruht auch drunten im Orkus nicht;
    Doch ist mir einst das Heilge, das am
      Herzen mir liegt, das Gedicht gelungen:

Willkommen dann, o Stille der Schattenwelt!
  Zufrieden bin ich, wenn auch mein Saitenspiel
    Mich nicht hinabgeleitet; einmal
      Lebt ich, wie Götter, und mehr bedarfs nicht.


View original text (without footnotes)
1 Reutter: "Spiel"

Submitted by Emily Ezust [Administrator]

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works