Drei Lieder für 1 Singstimme mit Pianoforte

Song Cycle by Julie von Waldburg-Wurzach, Fürstin (b. 1841)

Word count: 265

1. Lehn deine Wang' an meine Wang' [sung text not yet checked]

Lehn deine Wang' an meine Wang',
Dann fliessen die Tränen zusammen;
Und an mein Herz drück fest dein Herz,
Dann schlagen zusammen die Flammen!

Und wenn in die große Flamme fliesst
Der Strom von unsern Tränen,
Und wenn [dich mein Arm]1 gewaltig umschließt -
Sterb' ich vor Liebessehnen!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Posa la teva galta en la meva", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Leg nu je wang", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Lay your cheek against my cheek", copyright ©
  • ENG English (Charles Godfrey Leland) , appears in The works of Heinrich Heine, first published 1900
  • FRE French (Français) (Charles Beltjens) , no title, appears in Intermezzo lyrique, no. 6, first published 1827
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Poggia la tua guancia alla mia guancia", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • POL Polish (Polski) (Aleksander Kraushar) , no title, first published 1880

View original text (without footnotes)

Confirmed with Heinrich Heine, Buch der Lieder, Hoffmann und Campe, Hamburg, 1827, page 115.

1 Jensen: "mein Arm dich"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Pierre Mathé [Guest Editor]

2. Lass' mich vor dir niedersinken [sung text not yet checked]

Laß mich vor dir niedersinken,
Blicken in dein Angesicht.
Laß mich ätherdürsten trinken
Deines Auges reines Licht. 

Laß mich dir begeistert singen
Einen letzten Erdengruß,
Meine Arme um dich schlingen
Und vergehn an deinem Kuß. 

Authorship

See other settings of this text.

Confirmed with Nach dem Gewitter. Gedichte von Betty Paoli, Pesth: Gustav Heckenast, 1843, page 55.


Researcher for this text: Melanie Trumbull

3. Es hat nicht sollen sein [sung text not yet checked]

Das ist im Leben [häßlich]1 eingerichtet,
Daß bei den Rosen gleich die Dornen steh'n,
Und was das [arme Herz]2 auch sehnt und dichtet,
[Zum Schluße]3 kommt das Voneinandergehn.
In deinen Augen hab' ich einst gelesen,
Es blitzte drin von Lieb' und Glück ein Schein:
  Behüt' dich Gott, es wär so schön gewesen,
  Behüt' dich Gott, es hat nicht sollen sein! -- 

Leid, Neid und Hass, auch ich hab' sie empfunden,
Ein sturmgeprüfter, müder Wandersmann.
Ich träumt' von Frieden dann und stillen Stunden,
Da führte mich der Weg zu dir hinan.
In deinen Armen wollt' ich ganz genesen,
Zum Danke dir mein junges Leben weih'n!
  Behüt' dich Gott!  Es wär zu schön gewesen!
  Behüt' dich Gott!  Es hat nicht sollen sein! --

[Die Wolken flieh'n]4, der Wind [saust]5 durch die Blätter,
Ein Regenschauer zieht durch Wald und Feld,
Zum Abschiednehmen just das rechte Wetter;
Grau, wie der Himmel, steht vor mir die Welt.
Doch wend' es sich zum Guten oder Bösen,
[Du schlanke Maid, in]6 Treuen denk' ich dein:
  Behüt' dich Gott, es wär so schön gewesen,
  Behüt' dich Gott, es hat nicht sollen sein! --

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Song of Young Werner (It was not to be)", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (Virginia Woods, Mrs. John P. Morgan) , "Young Werner"
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , from Il trombettiere di Säckingen, copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Hamma: "schmerzlich"; further changes may exist not shown above.
2 Pfitzner: "Menschenhertz"
3 Meyer-Helmund: "Am Ende"
4 Abt, Meyer-Helmund, Pfitzner: "Wolken entfliehn"
5 Pfitzner: "rauscht"
6 Abt, Meyer-Helmund, Pfitzner: "Mein Leben lang in"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]