The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Difference(s) between text #121581 and text #6463

Go to the Instructions

11Es war ein König in ThuleEs war ein König in Thule
22Ein' goldnen Becher er hättGar treu bis an das Grab,
33Empfangen von seiner BuhleDem sterbend seine Buhle
44Auf ihrem Todes-Bett.Einen goldnen Becher gab.
55
66Den Becher hätt' er lieber,Es ging ihm nichts darüber,
77Trank draus bey jedem SchmaußEr leert' ihn jeden Schmaus;
88Die Augen giengen ihm überDie Augen gingen ihm über,
99So oft er trank daraus.So oft er trank daraus.
1010
1111Und als er kam zu sterbenUnd als er kam zu sterben,
1212Zählt' er seine Stätt' und Reich'Zählt' er seine Städt' im Reich,
1313Gönnt alles seinen ErbenGönnt' alles seinem Erben,
1414Den Becher nicht zugleich.Den Becher nicht zugleich.
1515
1616Am hohen Königs MaaleEr saß beim Königsmahle,
1717Die Ritter um ihn herDie Ritter um ihn her,
1818Im alten Väter SaaleAuf hohem Vätersaale,
1919Auf seinen Schloß am Meer.Dort auf dem Schloß am Meer.
2020
2121Da saß der alte ZecherDort stand der alte Zecher,
2222Trank lezte Lebens GlutTrank letzte Lebensgluth,
2323Und warf den heiligen BecherUnd warf den heil'gen Becher
2424Hinunter in die Fluth.Hinunter in die Fluth.
2525
2626Er sah ihn sinken und trinkenEr sah ihn stürzen, trinken,
2727Und stürzen tief ins Meer;Und sinken tief ins Meer.
2828Die Augen thäten ihm sinkenDie Augen täten ihm sinken;
2929Trank keinen Tropfen mehr!Trank nie einen Tropfen mehr.

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.