The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Im Herbst

Language: German (Deutsch)

Wir gehen zusammen durchs rauschende Laub
Zur herbstlichen Stund; 
Es fliegen die flatternden Blätter bunt
Den Winden zum Raub,
Und den Winden zum Raub,
Wie Blätter und Staub,
Geb' mit seligem Sinn  
Ich all' die entschwundene Sorge dahin. 

Wir schauen zusammen, wie rieselnd fast
Der Regen rinnt,
Doch mein Herz sich auf goldene Zeit besinnt, 
Wo die Sonne gelacht,
Und die Sonne lacht:
Dein Auge macht
Mir helle die Welt,
Und mein Leben ist licht, dem Deinen gesellt. 

Wir sitzen zusammen beim Kerzenlicht,
Ich bin mir bewußt:
Jedwedes Wort kommt tief aus der Brust,
Das die Lippe spricht   -- 
Was die Lippe spricht,
Ich vergeß' es nicht;
Dein Wort ist Gesang:
Nun komme du, Winter!   nun ist mir nicht bang!


Confirmed with Die Dioskuren. Literarisches Jahrbuch, Sechster Jahrgang, Wien: Beamten-Vereins der österreichisch-ungarische Monarchie, 1877, page 125.


Submitted by Melanie Trumbull

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Text added to the website: 2018-09-24.
Last modified: 2018-09-24 23:00:27
Line count: 24
Word count: 119

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works