by Ludwig Amandus Bauer (1803 - 1846)

Gut' Nacht, gut' Nacht, ihr Blumen all'
Language: German (Deutsch) 
[Gut' Nacht, gut' Nacht, ihr Blumen all']1 
mit eurem bunten Schein,
und du, vielsüße Nachtigall,
lass' nun dein Singen sein:
ihr Wolken, wandert ohne Rast,
deckt nur den Himmel zu,
mein Lieb', ich halte dich umfasst,
und all' mein Glück bist du!

Als mir der Liebe erster Strahl
ins junge Herz gelacht,
sang ich mein Glück vieltausend mal
dir, blaue Sternennacht!
Da sang die Nachtigall vom Ast
mein träumend Herz in Ruh',
nun aber halt' ich dich umfasst,
und all' mein Glück bist du!

Wohl war das Wandern meine Lust 
in schöner Frühlingszeit,
da ward dem Wand'rer Herz und Brust 
von all' der Pracht so weit;
und nun, wie ist so süß die Rast,
wenn ich im Arm dir ruh'!
Mein Lieb', ich halte dich umfasst
und all' mein Glück bist du!

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Behr (under the name Charles Morley): incipit is given in several places as "Gute Nacht ihr Blumen all"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Peter Donderwinkel

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:20
Line count: 24
Word count: 132