Du ew'ger Heilsverkünder
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Du ew'ger Heilsverkünder,
  Wie nimmst du dich der Sünder
  So wunderlieblich an!
  Auch meines Herzens Auen
  In deinem Balsamthauen
  Blühn frisch und liebliche himmelan.
 
In Freud' hab' ich's vernommen:
  Du bist zum Trost gekommen
  Der ganzen, ganzen Welt!
  Da ist nichts so geringe,
  Nichts in so arger Schlinge,
  Du neigst dich hülfreich ihm, o Held!
 
Wenn Eins verstoßen wäre,
  Wär's ich geknickte Aehre!
  Allein so ist es nicht.
  Du willst uns Alle haben,
  Willst allsammt uns erlaben
  Mit deinem sel'gen Liebeslicht.
 
Nimm hin mich, Fürst der Wonnen!
  Leit' mich am Freudenbronnen!
  Führ' sanft mich himmelein!
  Das wird einst herrlich klingen:
  "Auch der, sonst tief in Schlingen,
  Ward engelfroh und engelrein!" --

About the headline (FAQ)

Confirmed with Theodulia. Jahrbuch für häusliche Erbauung auf 1828, Zweiter Jahrgang, Griez: Druck und Verlag von C.H. Henning, 1828, pages 215-216


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]