The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Reiterlied

Language: German (Deutsch)

Frisch auf! in Windes Eil' ,
Im Fluge, wie ein Pfeil,
Wie Well' und Wogenbraus
In's Kampfgewühl hinaus!
Da blühen Rosen roth,
Die reichet uns der Tod.
Willkommen, Bruder Hain!
Mir auch ein Röselein!
Wenn Kugelregen pfeift,
Der Tod zur Fidel grieft;
Den Kehraus spielt er auf:
Ihr Brüder, d'ran und d'rauf!

Doch eh' das Lied ertönt,
Daß Erd' und Himmel dröhnt,
Eh' aus der Pulvernacht
Der Bombe Wetterstrahl erkracht,
Sei an das Liebste noch gedacht!
Noch einmal das Herz
Schwebt weit heimatwärts,
Wo weinende Lieb'
in der Fern' einsam blieb.

Dann vorwärts auf den Plan!
Seht dort die Feinde nahn!
Willkommen mit Hurrah!
Die Reiter sind schon da! 
O Herz in der Brust,
Ob brechen du mußt,
Der Tod für die Freiheit
Ist höchste Reiterlust!
Hurrah! Wir sind schon da!

Ob Sieg uns lacht in heißer Schlacht,
Wenn brechend sank des Feindes Macht,
Ob Tod uns raft in voller Kraft,
Die Walstatt uns zum Ruhbett schafft:
Nur Eins ist Noth
In Sieg und Tod,
Was uns auch winkt und droht:

Vom Alpenrand zum Meerestrand,
O Deutschland, du mein Vaterland,
Sollst lauchtend, golden, rein
Der Freiheit Krone sein.
Du Heimatflur,
D'rauf baue nur!
Es ist mein Reiterschwur,
Kein Feindesbann
Bedroh' dich dann,
So lang ein Deutscher Reitersmann
Sein Schwert noch schwingen kann!
Und die die Schlacht
Zu Fallgebracht,
O bettet sacht'
Auf ew'ge Streu 
Die Brüder true
In ihrer Heldentracht!
Die Zweige breit'
Im grünen Kleid
Die Trauerweid'
Und wachsend, blühend, trage sie
Um uns're Brüder Leid.

Doch Thränenfluth
Aus Mark und Blut
Auf's Grab, in dem ihr Helden ruht,
Weint niederwärts
In heil'gem Schmerz
Des Vaterlandes ew'ges Herz,
Und Blüth' und Blum'
Sprießt eurem Ruhm
Aus solcher Thränen Heiligthum.
Ruht süß vom Streit,
Denn weit und breit
Das Land, dem euer Blut geweiht,
Es strahlt in Herrlichkeit.

Ertöne, Hurrahschrei!
Das Vaterland ist frei!
Sein Banner hat gesiegt!
Nun flieget, Roße, fliegt!
Lenkt heimwärts den Lauf!
Nimm, Heimat, uns auf!
Wo Eichen dir blühn,
Schmück' uns frischer Zweige Grün!
Da grüßt uns schon
Der Heimatglocken Ton! 
Willkommen mit Hurrah!
Die Reiter sind schon da!


Confirmed with a concert programme for the Männer-Gesang-Verein Liederhort, Cornelius-Feier, pages 2 - 3, München: 1875, in Google Books


Submitted by Melanie Trumbull

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Text added to the website: 2017-04-13.
Last modified: 2017-04-13 13:42:35
Line count: 84
Word count: 344

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works