The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Sári

Language: German (Deutsch)

Lebte in Szegedin schwarze Zigeunerin,
Sári, so rief man sie ja ja, war die schön!
Durch ihrer Augen Pracht
hat sie verrückt gemacht
alle die Mannsbilder, die sie gesehn !
Selbst der Herr Stuhlrichter war,
als er sie sah wie ein Narr,
weil mies seine Frau war
und er sehr schlau war,
schrieb er heimlich folgendes Gedicht:
 
0 Sári, du raubst mir die Ruh
die ganze Nacht mach ich
kein Aug mehr zu!
Deine Küsse sind so voll Feuer,
schmecken süß, wie alter Tokayer.
Hast den Teufel, Weib, ganz bestimmt im Leib !
Gibt in Ungarn wohl keine ähnliche Feine !
Wünsch nur eines, auf Ehre,
daß ich der Teufel wär!
 
Aber in Szegedin lacht die Zigeunerin :
Mag keine Stadtleut,
die sind mir zu dumm !
Haben kein' Saft, kein Kraft,
brauch ich doch Leidenschaft,
sonst bringt mich Feuer,
was brennt in mir, um !
Doch wenn der Jänos befiehlt,
der wo die Pferde euch stiehlt,
und welcher mein Lieb ist,
weil er ein Dieb ist,
komm ich jede Stunde, wenn er mich ruft:
 
0 Sári, du raubst mir die Ruh ...
 
Fort ging von Szegedin schwarze Zigeunerin.
Weil doch der Janos ein Lump leider war.
Bald strahlt im Lampenlicht
lockend ihr Angesicht.
Sári, sie wurde ein leuchtender Star!
Liebe tut ihr nicht mehr weh,
täglich ein andrer Bankier,
jetzt macht vie Effekt sie,
doch sitzt dann beim Sekt sie,
denkt sie an das Szegediner Lied:
 
O Sári, du raubst mir die Ruh...


Submitted by Ferdinando Albeggiani

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Text added to the website: 2008-03-15.
Last modified: 2014-06-16 10:02:38
Line count: 43
Word count: 244

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works