by Eduard Maria Oettinger (1808 - 1872)

Blau Äugelein
Language: German (Deutsch) 
Blau-Äugelein, Blau-Äugelein,
Sprich, warum weinest du?
Was trübte deinen Sonnenschein,
Was störte deine Ruh'?

Blau-Äugelein, Blau-Äugelein,
Bezähme Deinen Schmerz,
Denn stellst du nicht das Weinen ein,
So bricht auch mir das Herz.

Blau-Äugelein, Blau-Äugelein,
Erzähl' mire deinen Gram:
Wer mag der [freche]1 Räuber sein
Der dir den Frieden nahm?

Blau-Äugelein, Blau-Äugelein,
So thränenvoll Dein Blick?
Weinst du vielleicht, Hold-Liebchen mein,
Um abgeblühtes Glück?

Blau-Äugelein, Blau-Äugelein,
Errieth ich deinen Schmerz?
O gönne, das ich mir dir wein'
Gebrochen ist mein Herz.

View original text (without footnotes)
1 Kalliwoda: "kühne"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Andrew Schneider [Guest Editor]