by Max Jähns (1837 - 1900)

Grauer Herbsttag; tiefe Stille
Language: German (Deutsch) 
Grauer Herbsttag; tiefe Stille --
Weite, dichte Nebelhülle
Lagert ringsumher.
Überall wohnt düst'res Schweigen
Und in blätterlosen Zweigen
Rauscht der Wind nicht mehr! --

Grauer Herbsttag; tiefe Stille --
Meiner Seele Sehnsuchtsfülle
Lastet stumm und schwer. --
Ruhe jetzt! Nach Lust und Kummer
Naht dir nun der Winterschlummer -
Sträube dich nicht mehr! -- 

Grauer Herbsttag; tiefe Stille --
Duft'ger Träume Zauberhülle 
Webe um dich her! 
Laß die Welt in Stürmen tosen;
Schwimme du im gränzenlosen.
Dunklen Schlummer-Meer. --

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Paul Umlauft (1853 - 1934), "Grauer Herbsttag, tiefe Stille", op. 14 (Sechs Lieder für 1 mittlere Stimme mit Pianofortebegleitung) no. 3, published 1883 [medium voice and piano], Leipzig, Klemm [
     text not verified 
    ]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]