by Karl Stieler (1842 - 1885)

Trutz und Trost
Language: German (Deutsch) 
Und mag's dem Bürger wohlergehn 
Daheim im trägen Glänze -- 
Wir aber wollen draußen stehn 
Im Wetter auf der Schanze! 

Uns war kein Lager je zu eng, 
Uns macht' kein Sturmwind zagen, 
wir wollen froh im Sturmgedräng' 
Die arme Seele wagen. 

Denn Feuer flammt' in uns'rer Brust, 
Und flammt' aus den eisernen Stücken, 
Und wen die Kugel treffen mußt', 
Den traf sie nimmer im Rücken. 

Und sollen wir auch Stund' für Stund' 
Um unser Leben werben -- 
So bleibt uns doch der Trost vergunnt: 
Unkraut kann nimmer verderben!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2012-03-09 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:49
Line count: 16
Word count: 86