by Karl Stieler (1842 - 1885)

In der Fremde
Language: German (Deutsch) 
Dein Frauenantlitz bleicht das [Wandern]1, 
Und wetterbraun ward mein Gesicht,
Die alte Heimath ist zergangen, 
Und neue Heimath wird uns nicht! 

Es steht ein Kirchlein wohl am Berge,
Und grüne linden steh'n am Ried,
Doch unser Kind -- -- nur graue Wogen 
Sind Wiege ihm und Wiegenlied.

viel sind der Thränen, du Getreue, 
Die ich vom Aug' dir küssen muß,
Und jede Thräne -- -- stumme Reue! 
Und stummes Heimweh jeder Kuß! 

View original text (without footnotes)
1 Siegwart: "Weinen"; further changes may exist not noted above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2013-06-26 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:56
Line count: 12
Word count: 68