by Ferdinand Avenarius (1856 - 1923)

Ja, wieder weiter setz den Stab
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Ja, wieder weiter setz den Stab
    Und scheide,
Daß sich ein Bund, den Gott dir gab,
    Zerschneide!
Nicht jedes Herz, das blutet, bricht:
Noch stirbst du nicht,
    So leide!

Wie ichs im kühnsten Hoffen nie
    Gesonnen,
Im raschen Fluge hab ich sie
    Gewonnen --
Nun jagt mich wieder, ich weiß nicht, was,
Und bald ist alles, was ich besaß,
    Zerronnen.

Ob heut auch grauer Wolkenflor
    Sie kleide,
Zur hohen Sonne blick empor
    Und meide --
Ist düster auch ihr Angesicht,
Für immer sieht allein ihr Licht
    Uns Beide.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Ferdinand Avenarius, Wandern und Werden. Erste Gedichte, Zweite, neugestaltete Auflage, Florenz und Leipzig: Eugen Diederichs, 1898, page 46


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Paul Umlauft (1853 - 1934), "Und wieder weiter setz' den Stab", op. 35 (Sechs Lieder für 1 mittlere Singstimme mit Pianofortebegleitung) no. 3, published 1890 [medium voice and piano], Leipzig, Klemm [ sung text not verified ]

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "And onward again place your staff", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]