by (Karl) Theodor Körner (1791 - 1813)

Ich hab' ein heißes, junges Blut
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Ich hab' ein heißes, junges Blut,
  Wie ihr wohl alle wißt,
Ich bin dem Küssen gar zu gut,
  Und hab' noch nie geküßt;
Denn ist mir auch mein Liebchen hold,
'S war doch, als ob's nicht werden sollt',
  Trotz aller Müh und aller List,
  Hab' ich doch niemahls noch geküßt.

Des Nachbars Röschen ist mir gut,
  Sie ging zur Wiese früh,
Ich lief ihr nach, und faßte Muth,
  Und schlang den Arm um sie,
Da stach ich an dem Miederband
Mir eine Nadel in die Hand;
  Das Blut lief stark, ich sprang nach Haus,
  Und mit dem Küssen war es aus.

Jüngst ging ich so zum Zeitvertreib,
  Und traf sie dort am Fluß,
Ich schlang den Arm um ihren Leib,
  Und bat um einen Kuß;
Sie spitzte schon den Rosenmund,
Da kam der alte Kettenhund,
  Un biß mich wüthend in das Bein,
  Da ließ ich wohl das Küssen seyn.

Drauf saß ich einst vor ihrer Thür'
  In stiller Freud' und Lust,
Sie gab ihr liebes Händchen mir,
  Ich zog sie an die Brust;
Da sprang der Vater hinter'm Thor,
Wo er uns längst belauscht, hervor,
  Und wie gewöhnlich war der Schluß,
  Ich kam auch um den dritten Kuß. 

Erst gestern traf ich sie am Haus,
  Sie rief mich leis' herein:
"Mein Fenster geht in Hof hinaus,
  Heut' Abend wart' ich dein."
Da kam ich denn im Liebeswahn,
Und legte meine Leiter an;
  Doch unter mir brach sie entzwey,
  Und mit dem Küssen war's vorbey.

Und allemahl geht mir's nun so,
  O! daß ich's leiden muß!
Mein Lebtag werd' ich nimmer froh,
  Krieg' ich nicht bald'nen Kuß.
Das Glück sieht mich so finster an,
Was hab' ich armer Wicht gethan?
  Drum, wer es hört, erbarme sich,
  Und sey so gut und küsse mich.

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

Confirmed with Selam. Ein Almanach für Freunde des Mannigfaltigen. Herausgegeben von I.F.Castelli. Dritter Jahrgang 1814. Wien, gedruckt und im Verlage bey Anton Strauß, pages 252-254; and with Theodor Körner's Gedichte. [Erster Theil.] Neueste Auflage. Wien 1815. Bey B. Ph. Bauer, pages 214-216.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Het verstoorde geluk", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le bonheur contrarié", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Richard Morris , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2018-06-23 06:58:33
Line count: 48
Word count: 292