Goldne Wellen, goldne Bäume
Language: German (Deutsch) 
Gold'ne Wellen, gold'ne Bäume,
Alles strahlt in Glück und Glanz,
Durch die weiten Himmelsräume
Schweben unsrer Liebe Träume,
Zieht ein ew'ger Liederkranz.

Heimlich gucken aus den Wellen 
Nirenaugen, wunderbar,
All die kleinen Blätter schwellen,
Möchten zärtlich sich gesellen 
Einem sel'gen Liebespaar.

Schaukle leise, Schifflein, leise,
Wieg' zu ew'gem Glück uns ein! 
Deine silberhellen Gleise,
Wie die gold'nen Wasserkreise,
Sind der Liebe Wiederschein! 

Wie der Wind den Athem anhielt,
Und die Bäume selbst ihr Rauschen,
Daß von all dem schönen Singen 
Ja kein Laut verloren ginge. 

Confirmed with Stürme, Zweite Auflage, Bonn: Verlag von Emil Strauß, 1886, page 136


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2013-07-10 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:05:16
Line count: 19
Word count: 85