Translation from Volkslieder (Folksongs)

Winterlied
Language: German (Deutsch)  after the Swedish (Svenska) 
Available translation(s): DUT ENG FRE
Mein Sohn, wo willst du hin so spät? 
Geh' nicht zum Wald hinaus,
Die Schwester find'st du nimmermehr, 
O bleib' bei mir im Haus!

Da draußen ist's so kalt, so rauh, 
Und heftig weht der Wind;
Bist ganz allein im weiten Wald, 
O bleib' bei mir, mein Kind!

O Mutter, Mutter, laß mich zieh'n, 
Trockne die Trän' im Blick,
Die Schwester find' ich ganz gewiß 
Und bring' sie uns zurück.

Bis ich sie find', ist doch kein' Rast, 
Ist doch kein' Ruhe hier;
Den Schnee und Wind bin ich gewohnt, 
Bald kehr' ich heim zu dir.

Die Mutter sah ihm lange nach, 
Er ging zum Wald hinaus;
Der Wind ward still, die Nacht verging, 
Doch er kehrt' nicht zum Haus.

Und der Schnee zerschmolz, der Wind verweht', 
Kam wieder Sonnenschein
Und Blüt' und Blätter überall: 
Die Mutter blieb allein.

View text with footnotes

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Winterlied", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Laura Prichard) , "Winter song", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chant d'hiver", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 24
Word count: 139