Nachtmusik
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG
Wir stimmen dir mit Flötensang,
In süßem Ton und Harfenklang,
Ein nächtlich Lied, zur Freude!
Aus deiner Hülle tritt hervor,
Daß sich im stillen Abendflor
Dein Herz und Auge weide.

Komm, sieh! wie alles schläft und ruht,
Und unter Lunens sichrer Hut
Entweicht der Menschen Kummer.
Sieh, wie die Gegend vor uns liegt,
Als hättest du sie eingewiegt,
In süßem Liebesschlummer!

O säume nicht, erhebe dich!
Schon wartet deiner wonniglich
Das ganze Heer der Sterne:
Denn guten Seelen sind sie hold,
Und streuen ihnen funkelnd Gold
Aus der gewölbten Ferne.

Schließ dich an uns! Auf stiller Bahn
Weht dich kein falsches Lüftchen an.
Laß dich im Dunkeln grüßen!
Noch enger knüpft die Nacht das Band,
Wenn Freunde traulich, Hand in Hand,
Sich an einander schließen.

Drum laden wir mit Flötensang,
In süßem Ton und Harfenklang,
Dich ein zu unsrer Freude;
Vereine dich mit unserm Chor,
Daß sich im nächtlich stillen Flor
Dein Herz und Auge weide.

View text with footnotes

Confirmed with Lyrische Anthologie. Herausgegeben von Friedrich Matthisson. Achter Theil. Zürich 1804. bey Orell Füssli und Compagnie, pages 109-110; and with Poetische Blumenlese Auf das Jahr 1780. Göttingen bey Johann Christian Dieterich, pages 144-145.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Música nocturna", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Nachtmuziek", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , "Night music", copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Ferdinando Albeggiani , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2007-07-05
Line count: 30
Word count: 156