Die duftenden Kräuter auf der Au
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Die duftenden Kräuter auf der Au,
Die Halm' im frischen Morgenthau,
Die Bäum' im grünen Kleide,
  Ein jedes ruft: ich scheide,
  Leb wohl! ich scheide.

Die Rosen in ihrer lichten Pracht,
Die Lilien in ihrer Engelstracht,
Die Blümchen auf der Heide,
  Ein jedes ruft: ich scheide,
  Leb wohl! ich scheide.

Ist Alles nur ein Kommen und Gehn,
Ein Scheiden mehr als Wiedersehn;
Wir freu'n uns, hoffen und leiden,
  Und müssen endlich scheiden, 
  Lebt wohl! wir scheiden.

Wir sahn uns wieder und sahn uns kaum, 
Und Alles schwand wie ein schöner Traum,
Wir reichten die Hand uns beide:
  Leb wohl! leb wohl! ich scheide! 
  Leb wohl! ich scheide!

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Set in a modified version by Julius André, Emil Breslaur, Maurice Georg Chemin-Petit, Franz Xaver Chwatal, Friedrich Gartz, Wilhelm Heiser, A. Heynke, Carl Kuntze, Paul Stiller, Heinrich Weiss, Richard Ferdinand Würst.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Malcolm Wren) , "Leaving", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (John Bernhoff) , "Departure"
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Adieu, je pars", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Virginia Knight , Bruno W. Häuptli

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2015-04-10 14:31:22
Line count: 20
Word count: 107