Zu dem Bärgestirne
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG
Er.
  Zu dem Bärgestirne
  Floh von uns der Winter,
  In des Pardels Hülle,
  Mit bereiftem Haar;

  Und vom blauen Himmel,
  Blau und hell und heiter,
  Schönste! wie dein Auge,
  Schwebt der junge Lenz.

  Um die goldnen Locken
  Glänzet seines Kranzes
  Blumenregenbogen
  In der Sonne Strahl;

  Schimmert in des Abends
  Bräutlichem Erröthen,
  Wallt und wallt, und träufelt
  Süßen Labethau.

Sie.
  Linde Weste wehen,
  Athmen Balsamdüfte
  Von Jasmingesträuchen,
  Und von Veilchenaun.

  Auf des Baches Spiegel
  Schwebt des Mandelbaumes
  Bild, und mahlt die Welle
  Mit des Purpurs Schein.

  Auf den Blüthenzweigen
  Hüpft und regnet Rosen
  Nieder, hüpft und wieget
  Sich die Nachtigall.

  Singe, liebe, kleine
  Nachtigall! Es lauschen
  Deinem Lenzgesange
  Braut und Bräutigam.

Er.
  Alles, o Geliebte,
  Alles um uns her ist
  Leben, alles Wonne,
  Alles Blüthenlenz!

  Alles, o Geliebte,
  Wäre Frost und Winter,
  Wäre Tod und Trauer,
  Liebtest du mich nicht!

Sie.
  Nun, Geliebter, blühet
  Unser Lenz der Liebe;
  Nun bedrohn sie keine
  Winterstürme mehr!

  Diesem holden Lenze
  Weichen alle Blumen,
  Alles Westgesäusel,
  Aller Vögel Chor!

Er.
  Mädchen, wie des Baches
  Welle, wallt dein Busen:
  Wie des Thaues Perle,
  Glänzt dein Himmelsblick!

  Deine Locke duftet
  Blumen; Weste haucht dein
  Odem; deine Stimm' ist
  Nachtigallgesang!

F. Schubert sets stanza 5

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

Confirmed with Gedichte der Brüder Ch. und F.L. Grafen zu Stolberg. Zweyter Theil. Neueste Auflage. Wien 1817. Bey B. Ph. Bauer, pages 122-124; and with Lyrische Anthologie. Herausgegeben von Friedrich Matthisson. Zwanzigster Theil. Zürich 1807, bey Orell Füssli und Compagnie, pages 153-155, here with the title Frühlingsfeier.

Note: This poem in its slightly different original form is part of Christian Stolberg's drama Otanes, written in 1786 and published in Schauspiele mit Chören. Von den Brüdern Christian und Friedrich Leopold Grafen zu Stolberg. Erster Theil. Carlsruhe, bey Christian Gollieb Schmieder, 1787, pages 285-288. Here it is the antiphon of Mardontes and Gabena in verses 1086-1141.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Zoele windjes waaien", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Lau Kanen [Guest Editor] , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2012-01-25
Line count: 61
Word count: 192