You can help us modernize! The present website has been online for a very long time and we want to bring it up to date. As of May 6, we are $2,380 away from our goal of $15,000 to fund the project. The fully redesigned site will be better for mobile, easier to read and navigate, and ready for the next decade. Please give today to join dozens of other supporters in making this important overhaul possible!

The LiederNet Archive

Much of our material is not in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
Printing texts or translations without the name of the author or translator is also illegal.
You must use the copyright symbol © when you reprint copyright-protected material.

For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net
Please read the instructions below the translations before writing!
In your e-mail, always include the names of the translators if you wish to reprint something.

Betrachtungen. Drei Gesänge von Alexei Kolzew für 1 tiefe Singstimme und Pianoforte

Word count: 282

Song Cycle by (Karl) Georg Göhler (1874 - 1954)

Show the texts alone (bare mode).

1. Frage [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch) after the Russian (Русский)

Authorship


Based on

Go to the single-text view


Hier in diese 
Erdenscholle
hat des Himmels 
Allvermögen
Lebensodem 
eingeblasen
und bewohnt sie 
als Gebieter.

Von der Wiege 
bis zum Grabe
führt die Erde 
mit dem Geiste 
Krieg; die Erde 
will nicht Sklavin 
sein, unmöglich 
aber ist ihrs, 
diese Last von 
sich zu streifen.
Und dem Geist des 
Himmels ist es 
auch unmöglich,
sich mit dieser 
Erdenscholle 
zu verbünden.

Wann ist dieser 
Streit beendet?
Wer wird siegen?
Gott mag's wissen!
Tief verborgen 
ist der Sinn in 
diesem Rätsel.


Submitted by Malcolm Wren [Guest Editor]

2. Das hohe Geheimniss [ sung text checked 1 time]

Language: German (Deutsch) after the Russian (Русский)

Authorship


Based on

Go to the single-text view


Stets in Zweifeln 
ob der Rätsel Dunkel,
eilt unwiederbringlich 
ein Jahrhundert rastlos 
nach dem andern;
Jedes, jedes fragt die Ewigkeit: 
Welches ist das Ende?
"Frag´ ein andres!" 
bietet jedes ihm zur Antwort.
Betend schwingt der kühne Geist 
sich auf zum Himmel:
"Löse meinen Sinnen 
deiner Schöpfung Rätsel!"
Doch der Schöpfung Wunder geben 
ein Geheimnis wiederum zur Antwort,
mir mit Sturm und Stille 
den Verstand verwirrend.
Was? Was wird in der Zukunft 
mit der Welt geschehen?
Brenne heller, Lampe, 
vor dem Christusbilde!
Schwer fällt  mir das Sinnen, 
süss ist das Gebet!


Submitted by Malcolm Wren [Guest Editor]

3. Gebet [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch) after the Russian (Русский)

Authorship


Based on

See other settings of this text.


[Mein]1 Heiland, mein Heiland!
Sieh, rein ist mein Glaube,
Wie Glut des Gebetes;
Doch, Herr, auch dem Glauben
Ist dunkel das Grab!...
Was beut mir Ersatz einst
Für Ohren und Augen -
Das glühende Fühlen
Des sterbenden Herzens?
Was - ohne dies Herz - ist
Das Leben des Geistes?...

Auf Kreuz und auf Grab, wie
Auf Himmel und Erde,
Vom Anfang der Schöpfung
Bis zu ihrem Ausgang,
Hast Du, o Allmächt'ger,
Den Schleier geworfen,
Dein Siegel gedrückt -
Dein ewiges Siegel.

Die Welt mag zertrümmern,
Dein Siegel zerreißt nicht,
Kein Feuer verbrennt es,
Kein Wasser erweicht's.

Verzeih' mir, mein Heiland,
Daß meinem Gebete
Einfloß eine Thräne:
Sie leuchtet im Dunkeln
Von Liebe zu Dir.


View original text (without footnotes)
1 Göhler, Scharwenka: "O mein"; further changes may exist not shown above.


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works