You can help us modernize! The present website has been online for a very long time and we want to bring it up to date. As of April 20, we are $4,600 away from our goal of $15,000 to fund the project. The fully redesigned site will be better for mobile, easier to read and navigate, and ready for the next decade. Please give today and join dozens of other supporters in making this important renovation possible!

The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Difference(s) between text #6453 and text #121119

Go to the Instructions

11Im Felde schleich' ich still und wild,Im Felde schleich ich still und wild,
22Gespannt mein Feuerrohr.Lausch mit dem Feuerrohr,
33Da schwebt so licht dein liebes BildDa schwebt so licht dein liebes Bild,
44Dein süßes Bild mir vor.Dein süßes Bild mir vor!
55
66Du wandelst jetzt wohl still und mildDu wandelst izt wohl still und mild
77Durch Feld und liebes Thal,Durch Feld und liebes Thal,
88Und ach mein schnell verrauschend BildUnd ach mein schnell verrauschend Bild
99Stellt sich dir's nicht einmal?Stellt sich dirs nicht einmal?
1010
1111Des Menschen, der die Welt durchstreiftDes Menschen, der in aller Welt
1212Voll Unmuth und Verdruß,Nie findet Ruh noch Rast;
1313Nach Osten und nach Westen schweift,Dem wie zu Hause so im Feld
1414Weil er dich lassen muß.Sein Herze schwillt zur Last?
1515
1616Mir ist es, denk' ich nur an dich,Mir ist es, denk ich nur an dich,
1717Als in den Mond zu sehn;Als säh' den Mond ich an;
1818Ein stiller Friede kommt auf mich,Ein süßer Friede kommt auf mich,
1919Weiß nicht wie mir geschehn.Weiß nicht wie mir gethan!

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.