by (Karl) Wilhelm Osterwald (1820 - 1887)

Mein Schatz ist auf der Wanderschaft
Language: German (Deutsch) 
Mein Schatz ist auf der Wanderschaft
    So lange,
Gott weiß, woher er nimmt die Kraft
    Zum Gange,
's wär' beßer, wollt' er endlich nun
Sein' allerletzte Reise thun
  Und kehren mir zum Glücke
    Zurücke.

Mein' Mutter hat den ganzen Tag 
    Zu schelten,
Zu Dank mach' ich ihr meine Sach'
    Nur selten.
Ach Gott, ich thät' ja Alles gern, 
Wär' nur mein Schatz nicht gar so fern,
  Daß ich an ihn ohn' Kränken
    Könnt' denken.

Ihr sprechet wohl: ,,Ich such' dir aus
    Ein'n Andern --``
Frau Mutter, da wird nie was draus:
    Vom Wandern
Wird er zur rechten Stunde ruhn
Und bald sein' letzte Reise thun
  Und kehren mir zum Glücke
    Zurücke!

Confirmed with Gedichte von Wilhelm Osterwald, Dritte umgearbeitete und vermehrte Auflage, Leipzig, Verlag von F. G. C. Leuckart (Constantin Sander), 1873, page 69.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]