Ein Knappe ritt die Heid' entlang
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Ein Knappe ritt die Heid' entlang,
  Seinem Liebchen fein entgegen;
  Ihm ward so einsam und so bang,
  Thät' rings sich nichts mehr regen;
  Die Nacht brach still und schwarz herein,
  Und Nebel hüllten den Pfad ihm ein.
 
Weit war der Weg zum Liebchen fein,
  Fern ihres Vaters Hallen;
  Da sah der Knapp' im Dämmerschein
  Einen Pilger einsam wallen.
  Gesellig sprach er den Fremden an:
  "Woher, wohin, Du Wandersmann?
 
Was gehst allein auf der Heid' umher?
  Magst leicht im Dunkeln irren.
  Sieh, Nachtgewölke ziehn so schwer,
  Und Fledermäuse schwirren.
  Gern halt' ich an des Rosses Gang,
  So ziehn wir selbander die Heid' entlang."
 
Die Beyden reis'ten zusammen fort,
  Doch blieb der Pilger stille.
  Da fragte der Knapp': "nach welchem Ort,
  Gefährte, steht dein Wille?"--
  "Wohin Du gehst, da geh' ich nicht,
  Wir scheiden, wenn der Tag anbricht."--
 
"So sage mir denn, wie nennst Du Dich?"--
  "Ich bin der Graf von der Heide."--
  "Und geht Ihr so still und einsamlich?"--
  "Das macht, ich geh' im Leide."--
  "Wo ist Euer Knapp' und Euer Roß?"--
  "Sie harren mein im dunkeln Schloß."
 
"Ach, edler Graf, so unbewehrt
  Durchwallt Ihr die dunkle Heide?"--
  "Was soll mir Helm, was soll mir Schwert?
  Thut Keiner mir was zu Leide.
  Und daß Du, Knapp', nur alles weißt:
  Ich bin eines todten Grafen Geist.
 
Du reitest schnell durch die dunkle Nacht,
  Bey Liebchen süß zu erwarmen;
  Mich hat die Lieb' ins Grab gebracht,
  Ich ruh' in Todes Armen.
  Nun fahre wohl; der Tag bricht an,
  Reit' hin, du frischer, lebendiger Mann!"

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Fridr. Baron de la Motte-Fouqué, Neueste Auflage, Wien: Bey B. Ph. Bauer, 1816, pages 43-45


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "The Earl of the Moorlands", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2015-10-30 00:00:00
Last modified: 2015-10-30 16:28:31
Line count: 42
Word count: 251