by Hans Reinhart (1880 - 1963)

Wiegenlied
Language: German (Deutsch) 
Lieb' Kindlein, schlaf' in Ruh und Traum. 
Es schweben drei Engel im Himmelsraum,
Die schau'n herab auf's Wiegelein, 
In einer Hand ein Spiegelein, 
D'rin funkeln aus der Ferne 
Viel hunderttausend Sterne. 
Die andre Hand ein Sträußchen hält 
Mit Blumen aus der goldnen Welt, 
Wo Gott der liebe Vater wohnt, 
Der Böse straft und Gute lohnt. 
Gott hat die Blümlein selbst gepflückt, 
Drei Engelein herabgeschickt 
Mit seinem goldnen Segen 
Sie auf dein Bett zu legen. 
Nun schlafe sanft in Ruh und Traum. 
Die Engel dort im Himmelsraum 
Sie werden dich behüten. 
Schlaf' sanft in Blum' und Blüten.

Confirmed with Hans Reinhart, Frührot -- Der Tag: Gedichte, Stuttgart: Axel Juncker Verlag, 1906. Appears in Kinderland, page 60.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2019-08-04 00:00:00
Last modified: 2019-08-04 20:15:13
Line count: 18
Word count: 96