by Emanuel von Geibel (1815 - 1884)

Durch Erd' und Himmel leise
Language: German (Deutsch) 
Durch Erd' und Himmel leise
Hinflutet eine Weise
Wie sanftes Harfenwehn,
Die jedem Dinge kündet,
Wozu es ward gegründet,
Woran es soll vergehn.

Sie spricht zum Adler: «Dringe
Zur Sonne, bis die Schwinge
Dir trifft ein Wetterschlag!»
Spricht zu den Wolken: «Regnet,
Und wenn die Flur gesegnet,
Zerrinnt am goldnen Tag!»

Sie spricht zum Schwan: «Durchwalle
Die Flut und dann mit Schalle
Ein selig Grab erwirb!»
Sie spricht zur Feuernelke:
«In Duft glüh' auf und welke!»
Zum Weibe: «Lieb' und stirb!»

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]