The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Auf, Brüder, laßt am trauten Heerd

Language: German (Deutsch)

Auf, Brüder, laßt am trauten Heerd 
Ein frohes Lied erschallen! 
Er, der die Vöglein singen lehrt 
Vernimmt mit Wohlgefallen, 
Wenn Herz und Mund 
Im stillen Bund 
Gesang und Dank ihm lallen.  

Die Liebe reiht zum bunten Kranz 
Uns freundlich hier zusammen, 
Und jedes Antlitz strahlt im Glanz
Und Wiederschein der Flammen, 
Die Lohe neigt 
Ihr Haupt und zeugt, 
Daß wir vom Himmel stammen. 

Ein Hausgesell, vertraut und mild 
Erwärmt sie jede Hütte, 
Und strahlt, der Sonne Ebenbild, 
In unsers Kreises Mitte. 
In ihrem Schein 
Da waltet rein 
Die alte fromme Sitte. 

[Die Flamme wallet]1 himmelwärts 
Empor vom niedern Heerde. 
So sehnet sich das Menschenherz 
Hinauf vom Staub der Erde, 
Daß rein und klar 
Es ein Altar 
Und Tempel Gottes werde. 

Im stille häuslichen Verein 
Soll, unverrückt und leise, 
Der Jugend Muth und Kraft gedeihn 
Zur ernster Lebensreise.   
Der Jungfrau Art
Sei treu und zart, 
Des Jünglings kühn und weise! 

Der Heerd ist unser Festaltar  
Im häuslich stillen Bunde! 
Wie Reben schlinge sich die Schaar 
Um ihn in trauter Runde. 
Ein eigner Heerd 
Ist Goldes Werth!   
Lobsingt mit Herz und Munde!


About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Friedrich Adolf Krummacher, Festbüchlein: Eine Schrift für das Volk, Zweites Bändchen, Reutlingen: J. J. Mäcken, 1813, pages 27-28.

1 Nägeli: "Sie wallt und strebet"

Submitted by Melanie Trumbull

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Hans Georg Nägeli (1773 - 1836), "Der Heerd", published 1817 [men's chorus], in Lieder: Gesangbildungslehre, Beylage A, Erster Heft Chorgesangschule: Zweyte Hauptabtheilung, Zürich: H. G. Nägeli [ sung text checked 1 time]

Text added to the website: 2016-10-23.
Last modified: 2016-10-23 20:16:35
Line count: 42
Word count: 180

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works