The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Der Bettler

Language: German (Deutsch)

Habt Erbarmen, habt Erbarmen!
Seht mein Elend, meine Noth!
Gebt mitleidig doch mir Armen
Einen Pfennig oder Brod!

Schon zwei Tage kam kein Bissen
Speise ach! in meinen Mund;
Steine waren meine Kissen,
Und mein Bett der Wiese Grund.

O wie reich war ich als Knabe,
Von den Ältern hochgeliebt!
Aber wehe mir! ich habe
Sie bis in den Tod betrübt.

Ich verschmähte ihre Lehren,
Achtete nicht ihre Gunst;
Wollte Nichts von Weisheit hören,
Nichts von Wissenschaft und Kunst.

Locker waren meine Sitten,
Leer blieb immer Kopf und Herz;
Fruchtlos war der Ältern Bitten,
Taub war ich für ihren Schmerz.

Und sie starben. Statt zu sparen,
Lebt' ich hin in Saus und Braus;
Und im dritten Sommer waren
Schon verschwunden Hof und Haus.

Und wie Kain mußt' ich fliehen;
Ohne Ruh' irrt' ich umher.
Von der Menschheit ausgespieen
Bin ich! O wer gleicht mir? Wer?

Ach! mein Loos ist nun -- zu darben.
Traute Kinder! seht mich an!
Jammer, Elend sind die Garben,
Die die Thorheit ernten kann.


View text with footnotes

Submitted by Malcolm Wren [Guest Editor]

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Text added to the website: 2011-04-27.
Last modified: 2014-06-16 10:04:21
Line count: 32
Word count: 167

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works