The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Drei Dionysos-Dithyramben für Baryton und Pianofortebegleitung

Word count: 281

Song Cycle by Rudolf Zwintscher (1871 - 1946)

Show the texts alone (bare mode).

1. Ruhm und Ewigkeit [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Wie lange sitzest du schon 
          auf deinem Mißgeschick?

Gieb Acht! du brütest mir noch 
          ein Ei, 
          ein Basilisken-Ei 
aus deinem langen Jammer aus.

Was schleicht Zarathustra entlang dem Berge? --

Mißtrauisch, geschwürig, düster, 
ein langer Lauerer --, 
aber plötzlich, ein Blitz, 
hell, furchtbar, ein Schlag 
gen Himmel aus dem Abgrund: 
-- dem Berge selber schüttelt sich 
das Eingeweide ...

Wo Haß und Blitzstrahl 
Eins ward, ein Fluch --, 
auf den Bergen haust jetzt Zarathustra's Zorn. 
eine Wetterwolke schleicht er seines Wegs.

Verkrieche sich, wer eine letzte Decke hat! 
In's Bett mit euch, ihr Zärtlinge! 
Nun rollen Donner über die Gewölbe, 
nun zittert, was Gebälk und Mauer ist, 
nun zucken Blitze und schwefelgelbe Wahrheiten -- 
          Zarathustra flucht ...


Submitted by Emily Ezust [Administrator]

2. Die Sonne sinkt [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (John Bernhoff) , "Day of my Life-Tide"


Tag meines Lebens!
Die Sonne sinkt.
Schon steht die glatte Flut vergüldet.
Warm atmet der Fels:
schlief wohl zu Mittag das Glück
auf ihm [seinen]1 Mittagsschlaf?
In grünen Lichtern spielt Glück
noch der braune Abgrund herauf.

Tag meines Lebens!
Gen Abends gehts!
Schon glüht dein Auge halb gebrochen,
schon quillt deines [Taues]2 Tränengeträufel,
[schon]3 läuft still über weiße Meere
deine Liebe Purpur,
deine letzte zögernde Seeligkeit.


View original text (without footnotes)
1 Wolff: "den"
2 Wolff: "Tau's"
3 Wolff: "und schon"

Submitted by Emily Ezust [Administrator]

3. Heiterkeit, güldne komm [ sung text not yet checked against a primary source]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Heiterkeit, güldene, komm!
  du des Todes
heimlichster süßester Vorgenuß!
- Lief ich zu rasch meines Wegs?
Jetzt erst, wo der Fuß müde ward,
  holt dein Blick mich noch ein,
  holt dein Glück mich noch ein.
Rings nur Welle und Spiel.
  Was je schwer war,
sank in blaue Vergessenheit,
müßig steht nun mein Kahn.
Sturm und Fahrt - wie verlernt er das!
  Wunsch und Hoffnung ertrank,
  glatt liegt Seele und Meer.
Siebente Einsamkeit!
  Nie empfand ich
näher mir süße Sicherheit,
wärmer der Sonne Blick.
- Glüht nicht das Eis meiner Gipfel noch?
  Silbern, leicht, ein Fisch
  schwimmt nun mein Nachen hinaus ...


Submitted by Harry Joelson

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works