The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Eh' die Sonne früh aufersteht

Language: German (Deutsch)

Eh' die Sonne früh aufersteht,
Wenn aus dem dampfenden Meer
Herauf und herunter das Morgenroth weht,
Voranfährt mit dem leuchtenden Speer -
Flattern Vöglein dahin und daher,
Singen fröhlich die Kreuz und die Quer,
Ein Lied, ein jubelndes Lied.

Was freut, ihr Vöglein, euch allzumal
So herzig im wärmenden Sonnenstrahl?
»Wir freu'n uns, daß wir leben und sind,
Und daß wir luft'ge Gesellen sind.
Nach löblichem Brauch
Durchflattern wir fröhlich den Strauch;
Umweht vom lieblichen Morgenwind
Ergetzet die Sonne sich auch.«

Was sitzt ihr Vöglein [stumm]1 und geduckt
Am Dach im mosigen Nest? -
»Wir sitzen, weil uns die Sonn' nicht beguckt;
Schon hat sie die Nacht in die Wellen geduckt:
Der Mond allein,
Der liebliche Schein,
Der Sonne lieblicher Widerschein,
Uns in der Dunkelheit nie verläßt -
Darob wir im Stillen uns freu'n.«

O Jugend, kühlige Morgenzeit!
Wo wir, die Herzen geöffnet und weit,
Mit raschem und erwachenden Sinn
Der Lebens-Frische uns erfreut,
Wohl flohst du dahin! - dahin! -
Wir Alten sitzen geduckt im Nest! -
  Allein der liebliche Widerschein
  Der Jugendzeit,
  Wo wir im Frühroth uns erfreut,
  Uns auch im Alter nicht verläßt -
  Die stille, sinnige Fröhlichkeit! -


Translation(s): CAT DUT

List of language codes

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Die Söhne des Thal's. Ein dramatisches Gedicht. Von Friedrich Ludwig Zacharias Werner. Erster Theil: Die Templer auf Cypern. Zweite durchgängig vermehrte und verbesserte Auflage. Berlin, bei J. D. Sander. 1807, pages 41-42; and with Theater von Friedr. Ludw. Zachar. Werner. Erster Band. Die Söhne des Thales I. Theil: Die Templer auf Cypern. Wörtlich nach der Original-Ausgabe. Wien, 1813. Im Verlage bey J. B. Wallishausser, pages 39-40.

The poem is Philipp's song in act 1, scene 2 of the drama.

1 Schubert: "so stumm"

Submitted by Emily Ezust [Administrator] and Peter Rastl [Guest Editor]

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission


Text added to the website between May 1995 and September 2003.

Last modified: 2017-08-12 19:59:56
Line count: 35
Word count: 192

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works