In Asiens fernem Gefilde
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
In Asiens fernem Gefilde
  Fand Reinald, mein Lieber, den Tod.
  Da fiel er , vom Blute so roth,
  Und lispelte sterbend: "Mathilde!" --
  Verlassen!
  Mir blassen
  Die Wangen in einsamer Noth.
 
Doch ward die Märtererkrone,
  Da siegend im heiligen Streit
  Sein Leben er Jesu geweiht,
  Dem Treuen zum ewigen Lohne.
  Geschieden
  In Frieden
  Von jeglichem irdischen Leid!
 
Jüngst weint' ich im Schatten der Linden,
  Im Busen stieg Sehnsucht nur auf;
  Da schwebte der Abend herauf
  Aus bräunlichen Felsengewinden.
  Durch Wälder
  Und Felder
  Ging Mond seinen einsamen Lauf.
 
Und seltsam rauscht' es im Haine.
  Herab von buschigen Höh'n
  Ließ dämmernd ein Schatten sich sehn;
  Der wankt' um die moosigen Steine.
  "Mathilde!
  Mathilde!"
  So flisterte leises Getön.
 
"Hör' auf, Mathilde, zu trauern,
  Und trockne die Thränen dir ab.
  Ich fand ein rühmliches Grab
  Vor Salems heiligen Mauern.
  Zur Erde
  Vom Pferde
  Sank blutend mein Leichnam herab.
 
Gethsemane's Palmengesträuche
  Beschatten mein stilles Gebein;
  Dort senkten die Krieger es ein,
  Und netzten mit Thränen die Leiche,
  Doch schonend,
  Und lohnend,
  Rief Gott mich ins Himmelreich ein."
 
Da strahlte aus himmlischer Ferne
  Ein Glanz um die Schattengestalt.
  Er wandelte leicht durch den Wald,
  Die Locken umkränzten ihm Sterne. --
  Ihr Mächte,
  Durch Nächte
  Führt mich zu dem Heiligen bald!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von Fridr. Baron de la Motte-Fouqué, Neueste Auflage, Wien: Bey B. Ph. Bauer, 1816, pages 8-10


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title unknown, copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2015-10-21 00:00:00
Last modified: 2015-10-21 10:36:42
Line count: 49
Word count: 202