by Franz Theodor Kugler (1808 - 1858)

Nun ist mit seinem lauten Treiben
Language: German (Deutsch) 
Nun ist mit seinem [lauten]1 Treiben
Der heiße Tag zur Ruh gebracht,
Und nur die kühlen Brunnen bleiben
Einsam geschäftig über Nacht.

Und wie sich tiefgeheime Kunde
Im Mondendämmer offenbart,
So steigt aus meines Herzens Grunde
Die Sehnsucht, die mein Leben ward.

Es schläft, was mich am Tag umdüstert,
Was mich verwirrt, bedrängt, gequält:
Mir ist, als ob dein Mund mir flüstert,
Dein Hauch dem meinen sich vermählt.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Naubert: "bunten" (further changes may exist not noted above)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2010-10-04 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:03:12
Line count: 12
Word count: 68