The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Der sechzehnte Geburtstag

Language: German (Deutsch)

Die Schifflein kommen, die Schifflein gehn,
Von Wind und Welle getrieben,
Des Lebens Träume flieh'n und verweh'n! 
Wer sagt uns, wo sie geblieben! 

Wie fuhren die ersten Fünf geschwind,
In unbewussten Tagen,
Mir war, als ob die Mutter das Kind
Im Arme gewiegt und getragen.

Willkommen, rief ich, du schöner Mai,
Als ich nun auferwachte;  
Da fuhren die zweiten Fünf vorbei,
Eh' ich es selber noch dachte!   

Ei, wären doch, rief ich, im Kindeswahn,
Die dritten Fünf schon nur Stelle!
Da legt' ich die Hand an's mit an,
Un schlug wohl die zögernde Welle.

Heut zähl' ich sechszehn mit Bedacht,
Die Röslein blühn in dem Garten; 
Du liebes Schifflein fahr' fein sacht, 
Wir wollen die andern erwarten! 

Die Schifflein kommen, die Schifflein gehn,
Von Wind und Welle getrieben; 
Des Lebens Träume flieh'n und verweh'n,
Wer sagt uns, wo sie geblieben.


Submitted by Melanie Trumbull

Authorship


Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Text added to the website: 2017-10-11.
Last modified: 2017-10-11 21:05:42
Line count: 24
Word count: 140

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works