by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Mit Mädeln sich vertragen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Mit Mädeln sich vertragen,
Mit Männern 'rumgeschlagen,
Und mehr Credit als Geld;
So kommt man durch die Welt.
Ein Lied, am Abend warm gesungen,
Hat mir schon manches Herz errungen;
Und steht der Neider an der Wand,
Hervor den Degen in der Hand;
'Raus, feurig, frisch,
Den Flederwisch!
Kling! Kling! Klang! Klang!
Dik! Dik! Dak! Dak!
Krik! Krak!
Mit Mädeln sich vertragen,
Mit Männern 'rumgeschlagen,
Und mehr Credit als Geld;
So kommt man durch die Welt.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Claudine von Villa Bella. Ein Schauspiel mit Gesang von J. W. Göthe. Berlin bey August Mylius, 1776, pages 36-37.

Note: This is the text from the first version of Goethe's "Claudine von Villa Bella" and shares only its first four lines with the second version, rewritten in 1787.

Note: modern German spelling would use "Kredit" instead of "Credit"


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Garrett Medlock) , "With girls we get along", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]