Difference(s) between text #16604 and text #16775

Go to the Instructions

11Gar lieblich hat sich geselletLieblich hat sich gesellet
22Mein Herz in kurzer Frist,Mein Herz in kurzer Frist
33Zu einer, die mir gefället,Zu einer, die mir gefället,
44Gott weiß wohl, wer sie ist;Gott weiß wohl, wer sie ist.
5Sie liebet mich ganz inniglich,
6Die Allerliebste mein,
7Mit Treuen ich sie mein.
85
96Wohl für des Maien BlüteIch liebe sie ganz inniglich,
107Hab ich sie mir erkorn,Die Auserwählt' und Rein'.
118Sie erfreut mir mein Gemüte Gott weiß wohl,
129Mein'n Dienst hab ich ihr g'schworn,Wen ich mein'.
13Den will ich halten stetiglich,
14Sein ganz ihr untertan,
15Dieweil ichs Leben han.
1610
1711Ich gleich sie einem Engel,Wohl vor der Maien Blüte
1812Die Herzallerliebste mein,Hab ich sie auserkorn,
1913Ihr Härlein kraus als ein Sprengel,Die mir erfreut mein Gmüte,
2014Ihr Mündlein rot als Rubein,Mein Dienst hab ich ihr geschworn.
21Zwei blanke Ärmlein, die sind schmal,
22Dazu ein roter Mund,
23Der lacht zu aller Stund.
2415
2516Mit Venus-Pfeiln durchschossenDen halte ich ganz stetiglich,
2617Das junge Herze mein;Ihr willig unter tan,
2718Schöns Lieb, sei unverdrossen,Dieweil ichs Leben han.
28Setz deinen Willen drein.
29Gesegn dich Gott, mein schönes Lieb,
30Ich soll und muß von dir,
31Du siehst mich wieder schier.

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.