Difference(s) between text #6391 and text #85937

Go to the Instructions

11Es war einmal ein König,<B>MEPHISTOPHELES.</B>
22Der hatt' einen gren Floh, Wenn ich nicht irrte, rten wir
33Den liebt' er gar nicht wenig, Geübte Stimmen Chorus singen?
44Als wie seinen eig'nen Sohn. Gewiss, Gesang muss trefflich hier
55Da rief er seinen Schneider, Von dieser Wölbung widerklingen!
66Der Schneider kam heran;
77"Da, miß dem Junker Kleider<B>FROSCH.</B>
88Und miß ihm Hosen an!" Seid Ihr wohl gar ein Virtuos?
99
1010In Sammet und in Seide<B>MEPHISTOPHELES.</B>
1111War er nun angetan, O nein! Die Kraft ist schwach, allein die Lust ist groß.
1212Hatte Bänder auf dem Kleide,
1313Hatt' auch ein Kreuz daran,<B>ALTMAYER.</B>
1414Und war sogleich Minister, Gebt uns ein Lied!
1515Und hatt einen großen Stern.
1616Da wurden seine Geschwister<B>MEPHISTOPHELES.</B>
1717Bei Hof auch gre Herrn. Wenn ihr begehrt, die Menge.
1818
1919Und Herrn und Frau'n am Hofe,<B>SIEBEL.</B>
2020Die waren sehr geplagt, Nur auch ein nagelneues Stück!
2121Die Königin und die Zofe
2222Gestochen und genagt,<B>MEPHISTOPHELES.</B>
2323Und durften sie nicht knicken, Wir kommen erst aus Spanien zurück,
2424Und weg sie jucken nicht. Dem schönen Land des Weins und der Gesänge.
2525Wir knicken und ersticken
2626Doch gleich, wenn einer sticht. <I>(Singt.)</I>
27
28 Es war einmal ein König,
29 Der hatt' einen großen Floh --
30
31<B>FROSCH.</B>
32 Horcht! Einen Froh! Habt ihr das wohl gefasst?
33 Ein Floh ist mir ein saubrer Gast.
34
35<B>MEPHISTOPHELES</B> <I>(singt)</I>
36 Es war einmal ein König,
37 Der hatt' einen großen Floh,
38 Den liebt' er gar nicht wenig,
39 Als wie seinen eignen Sohn.
40 Da rief er seinen Schneider,
41 Der Schneider kam heran:
42 Da, miss dem Junker Kleider
43 Und miss ihm Hosen an!
44
45<B>BRANDER.</B>
46 Vergesst nur nicht, dem Schneider einzuschärfen,
47 Dass er mir aufs genauste misst,
48 Und dass, so lieb sein Kopf ihm ist,
49 Die Hosen keine Falten werfen!
50
51<B>MEPHISTOPHELES.</B>
52 In Sammet und in Seide
53 War er nun angetan,
54 Hatte Bänder auf dem Kleide,
55 Hatt' auch ein Kreuz daran,
56 Und war sogleich Minister,
57 Und hatt' einen großen Stern.
58 Da wurden seine Geschwister
59 Bei Hof auch große Herrn.
60 Und Herrn und Fraun am Hofe,
61 Die waren sehr geplagt,
62 Die Königin und die Zofe
63 Gestochen und genagt,
64 Und durften sie nicht knicken,
65 Und weg sie jucken nicht.
66 Wir knicken und ersticken
67 Doch gleich, wenn einer sticht.
68
69<B>CHORUS</B> <I>(jauchzend)</I>
70 Wir knicken und ersticken
71 Doch gleich, wenn einer sticht.

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.