by Anonymous / Unidentified Author

Einladung zum Tanze
Language: German (Deutsch) 
Ihr Nymphen, ihr Hirten 
der liebe getreu,
hier kränzt euch mit Myrten 
und feyret den May!
Hier unter den Reben, 
die Bacchus gepflanzt,
Euch Schatten zu geben, 
hier paart euch, und tanzt!

Euch grünet die Weide,
Euch blühet der Hain,
Euch ladet zur Freude
Die Nachtigall ein.
Dem Hasser der Tugend
Nag’ Unmuth die Brust;
Der Unschuld und Jugend
Gebühret nur Luft.

Ja, Tugend und Freude
Sind ewig verwandt;
Es knüpfet sie beide
Ein schwesterlich Band.
Ein reines Gewissen,
Ein ehrliches Herz
Macht munter zu Küßen,
Zu Tanzen, zum Scherz.

Ihr Hirten, ihr Nymphen,
Es gab euch ein Gott
Die Gabe, zu schimpfen,
Und Mienen zum Spott;
Des Tanzes Verächter
Entweihen den Ort:
Erhebt ein Gelächter,
Und lachet sie fort!

Can be found in Karl Wilhelm Ramler’s (1725–1798) collection Lyrische Bluhmenlese, VI. VII. VIII. IX. Buch, Leipzig 1778.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2014-04-20
Line count: 32
Word count: 120