by Laurentius Albertinus (flourished c1579)

Werdet wie die Kinder!
Language: German (Deutsch) 
Unter Druck und Angst hienieden,
   Seufzet unser banges Herz,
Sehnt vergeblich sich nach Frieden,
   Findet nichts als Qual und Schmerz.
Zweifel drohen seinem Glauben,
   Seiner Liebe Haß und Neid,
Ja, die Hoffnung selbst zu rauben,
   Decket Nacht die Ewigkeit!
 
Gottheit, die dieß arme Leben
   Uns allmächtig eingehaucht,
Hast du's darum uns gegeben,
   Daß es sich in Schmerz nur taucht?
Nein, wir sollen schon auf Erden
   Unsers Daseyns hoch uns freu'n;
Laßt uns wie die Kinder werden,
   Und wir werden glücklich seyn!
 
Kinder glauben! Jede Blüthe,
   Jedes Würmchen, jeder Laut
Sagt dem kindlichen Gemüthe:
   Diese Welt hat Gott gebaut.
Wie ein Paradieseswächter
   Schützet fromme Einfalt sie
Vor dem zweifelnden Verächter
   Ewig reiner Harmonie.
 
Kinder lieben! In dem Schooße
   Warmer Liebe blüh'n sie auf;
Mutterliebe, wandellose,
   Leitet ihren zarten Lauf.
Und sie sollten fort sich sehnen
   Aus der Liebe sel'gem Land?
O, des Hasses bittre Thränen
   Bleiben ihnen unbekannt!
 
Kinder hoffen! Sonnenhelle
   Baut der Zukunft gold'nes Thor
Auf der Jugend grüner Schwelle
   Sich zu Himmelshöh'n empor.
Und mit jedem Morgenrothe,
   Und mit jedem [Sternenschein]1
Zieht der Freude Götterbothe
   Durch die Pforte segnend ein.
 
Hat uns also Leid betroffen,
   Das des Herzens Frieden bricht,
Laßt uns wie die Kinder hoffen,
   Ihre Hoffnung täuschet nicht.
Laßt uns glauben noch auf Erden,
   Laßt uns lieben kindlich rein!
Laßt uns wie die Kinder werden,
   Und wir werden glücklich seyn.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Der Sammler, Band 23, Nr. 104 (30. August 1831), page 415.

1 Lannoy: "Sonnenschein"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2015-06-09
Line count: 48
Word count: 223