by Johannes Kraut (c1570 - 1634)

Tugend eines bösen Weibs
Language: German (Deutsch) 
Dem Meer magst wol ein Schiff vertraun /
Aber dein Hertz nicht jungen Fraun /
Denn sie viel unbeständger sind /
Als etwann das Meer und der Wind /
Und wenn gleich wär das Firmament
Lauter Papier und Pergament /
Und alle Wasser sampt dem Meer /
Nichts denn nur lauter Dinten wär /
Die Stern im Himmel allzumal /
Deren doch viel sind ohne zahl /
Ein ieder sich zum schreiben richt /
Könten sie doch die Boßheit nicht
Beschreiben eines bösen Weibs /
Der Teuffel in der Höll beschreibs.

Confirmed with Rosetum Historiarum, ed. by Matthäus Hammer, Zwickau: Melchior Göpner, 1657, pages 165 - 166.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Max Reger.

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-10-12
Line count: 14
Word count: 91