by Robert Reinick (1805 - 1852)

Schmücke dich, du grünes Zelt
Language: German (Deutsch) 
Schmücke dich, du grünes Zelt,
Laß die Wipfel feiernd rauschen!
Hirsche, kommet her zu lauschen!
Denn es naht die Lust der Welt.
Blumen, öffnet eure feuchten
Augen, daß sie heller leuchten!
	Blühet, blühet!
	Denn es ziehet
Her die Mutter mit dem [Kinde]1!

Vögel in dem grünen Hain,
Hebet froh die kleinen Schwingen!
Wollet holde Weisen singen,
Mit den [frohen]2 Engelein!
[Morgenlüfte]3! kommt geschwinde,
Wehet ob den Wipfeln linde,
	Weht herüber!
	Denn vorüber
Zieht die Mutter mit dem [Kinde]1.

Hirsche! Vögel! Bäum’ und Wind’!
Jubelt! jubelt auf in Chören!
Fürchtet nicht, ihr möchtet stören
An der Mutter Brust das Kind.
Das sind süße Schlummerweisen
Ihm, den alle Welten preisen.
	[Darum singet!
        Darum bringet
Preis der Mutter und dem Kinde!]4

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Lieder von R. Reinick, Maler, Berlin, Verlag von Carl Reimarus, 1844, pages 271-272.

1 Bruch: "Kind" (passim.)
2 Bruch: "lichen" (?)
3 Bruch: "Morgenwinde"
4 Bruch:
        Darum blühet,
	Denn es ziehet
Her die Mutter mit dem Kind.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Matteo Salvemini

Text added to the website: 2019-03-10 00:00:00
Last modified: 2019-03-13 21:49:57
Line count: 27
Word count: 118