by Friedrich Heinrich Oser (1820 - 1891)

Das eine Wort
Language: German (Deutsch) 
Schon such' ich mondenlang 
das eine Wort,
und stets mit heißem Drang
das eine Wort,
doch wie ich sinnen mag, ich find's zu keiner Frist,
das eine Wort, wie du so lieb mir bist!

Und kläng's wie Engelsang,
das eine Wort,
im schönsten, vollsten Klang,
das eine Wort,
ich könnt's dir sagen nicht, und säng' ich's Tag und Nacht,
als wie ein Wort von dir mich glücklich macht.

Ja, such' ich noch so lang
das eine Wort,
im schönsten, vollsten Klang
das eine Wort,
im tiefsten Herzen doch erklingt's zu jeder Frist,
das eine Wort, wie du so lieb mir bist!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Franz Wilhelm Abt (1819 - 1885), "Das eine Wort", op. 364a (3 Lieder für eine Singstimme mit Pianoforte) no. 1, published 1869 [ voice and piano ], Offenbach, André; note: we have added the letter 'a' to this opus because it was used later in the same year by a different publisher [sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-11-05
Line count: 18
Word count: 101