by Georg Theodor Klein (1829 - 1865)

Der Vogel singt im Waldeszelt
Language: German (Deutsch) 
Der Vogel singt im Waldeszelt 
Von lauter Frühlingslust, 
Und sieh, es regt die Blütenwelt
Sich auch in meiner Brust.

Das ist geheime Sympathie
Des Frühlings drin und draus;
Der pflückt sich freudig dort und hie 
Gern einen Liederstrauß. 

Derweil er dort als Vogel fliegt 
Vom duft'gen Blütenbaum,
Hat er mir hier das Herz gewiegt
In süßen Liedertraum. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Deutscher Musen-Almanach für das Jahr 1855, herausgegeben von D. F. Gruppe, Berlin, Druck und Verlag von Georg Reimer, pages 154-155.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Franz Wilhelm Abt (1819 - 1885), "Frühlingslied", op. 186 (Lieder und Chöre für 3 Frauenstimmen mit Pianoforte), Heft 6 (Bearbeitung nach Motiven von Mendelssohn-Bartholdy) no. 24, published 1878 [ vocal trio of female voices or three-part women's chorus and piano ], Offenbach, André [sung text not yet checked]

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2020-11-03
Line count: 12
Word count: 57