Translation by Ernst Susemihl (1807 - 1863)

Ständchen
Language: German (Deutsch)  after the English 
Wand're, Geliebte, mit mir, 
wand're mit mir, wo niemand uns sieht,
durch den Hain
und am Rain
unter dem grünen Frühlingslaub.

Wand're, Geliebte, mit mir, 
wand're mit mir, wo niemand uns hört,
wo nichts im Raum
als der Vogel im Baum
und das stille, furchtsame Reh.

Wand're, Geliebte, mit mir, 
wand're mit mir, wo niemand uns lauscht,
wo die Blätter
wie vorm Wetter
uns're Lieb' in der Dämm'rung beschirmen.

Wand're, Geliebte, mit mir, 
und eine Mär will ich erzählen,
die deinem Ohr,
wenn du zuvor
mir geneigt, wird sehr gefallen!

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-11-15
Line count: 20
Word count: 90