by Albert Hopf (1813 - 1885), as Eduard Linderer

Ungeliebt!
Language: German (Deutsch) 
Ich nenne mein nur wenig Habe
und trachte nicht nach Gut und Geld;
nur sie ist meine höchste Gabe
und all mein Glück auf dieser Welt.
Doch weil sie thront auf jenen Höhen,
die Überfluss und Glanz umgibt,
so wird sie mich wohl nie verstehen,
und ich weiß nicht, ob sie mich liebt!

Schon oft schlich ich bei ihr vorüber,
saß sie am Fenster ganz allein;
dann sah ich wohl zu ihr hinüber
in süßer, stummer Herzenspein.
Doch nie konnt' ich den Blick erspähen,
der Liebe lohnt und Hoffnung gibt;
drum wird sie mich wohl nie verstehen,
und ich weiß nicht, ob sie mich liebt!

So ruht ihr Bild zu allen Stunden
auf meines Herzens tiefstem Grund,
für ewig ist es ihm verbunden,
und doch fühlt es sich krank und wund.
Drum muss in Liebe es vergehen
für sie, die Glanz und Pracht umgibt,
denn sie wird nie mein Herz verstehen,
und es wird brechen ungeliebt!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-11-17
Line count: 24
Word count: 156