by Josef Rüttger (flourished c1863)

Sonst und jetzt
Language: German (Deutsch) 
Ja, es blüht derselbe Frühling,
und dieselbe Sonne lacht,
und dieselben Sterne glänzen
in der traulich stillen Nacht.

Und dieselbe Morgenröte
küsst den Tau von duft'ger Flur,
und dieselben bunten Sänger
freu'n wie sonst sich der Natur.

Ich nur habe mich verwandelt,
ich nur bin derselbe nimmer;
nur allein mich hat verlassen
auch der kleinste Freudenschimmer.

Weit von dem geträumten Glücke
und der heimatlichen Flur
blieb von früher'n Tagen
die Erinnerung mir nur.

View text with footnotes

Confirmed with Joseph Rüttger, Panorama der Liebe, München, 1847.

Note for stanza 3, line 2, word 4: in Randhartinger's score, "dieselbe" is given below "derselbe".


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2022-10-06
Line count: 16
Word count: 73